FORMAT-Testfahrt: Renault Grand Espace Initial – Railjet für die Straße

FORMAT-Testfahrt: Renault Grand Espace Initial – Railjet für die Straße

Der dezent renovierte Renault Espace zählt zu den futuristischsten und edelsten Großraumlimousinen, die derzeit zu haben sind.

Der Innenraum ist so großzügig dimensioniert, dass man eher meinen möchte, in einem Businessabteil des Railjets zu sitzen als in einem Auto. Riesige Panoramafenster, ein durchgehender Innenraumboden, komfortable Sitze mit ausreichend Beinfreiheit und ein angenehm leiser Motor machen das Business-Class-Feeling perfekt. Fehlen nur die Durchsagen des Fahrers. Der neue 2-Liter-Turbodiesel der vierten Espace-Generation leistet trotz der Größe eines Lieferwagens tadellose Dienste und begnügt sich im Testbetrieb mit 8,5 Liter. Der Van, je nach Familien- oder Firmenkonstellation mit fünf oder sieben Sitzen lieferbar, bietet neue Features wie Regensensor und Rückfahrkamera.

Renault Grand Espace Initial. Preis: € 48.150,–
Aktion: € 43.390,–
Motor: 4-Zyl.-Motor, 6-Gang-Automatikgetriebe
Hubraum: 1.995 ccm
Leistung: 110 kW (150 PS), 4.000 U/min
Max. Drehmoment: 340 Nm
Spitze: 188 km/h
0–100 km/h: 12,4 sec
Verbrauch Testauto: 8,5 l / 100 km
CO2: 169 g/km

VW-Markenvorstand Herbert Diess stellt die Organisation des Herstellers neu auf die Beine.

Wirtschaft

Kulturwandel: VW krempelt die Fahrzeugentwicklung um

Auto & Motor

Umfrage zu VW: Das Vertrauen ist massiv erschüttert

Slideshow
MercedesAMG

Auto & Motor

Die Schönheiten auf der Wiener Automesse