FORMAT-Testfahrt: Nissan Leaf – Flotter Stromjunkie

Beim Leaf, dem ersten Elektroauto von Nissan, sollte man einen feurigen Pioniergeist mitbringen. Denn die neue Form der Mobilität birgt einige Widrigkeiten.

FORMAT-Testfahrt: Nissan Leaf – Flotter Stromjunkie

So muss man sich bei Außentemperaturen um die null Grad gut überlegen, ob man die Heizung auf über 16 Grad aufdreht. Leistet man sich diesen Luxus, schmilzt die Fahrleistung um rund 30 Kilometer. Wer sich ohne dicken Mantel und Handschuhe hinters Lenkrad setzt, ist selber schuld. Es ist daher mehr als ratsam, sich Sitz- und Lenkradheizung zum Aufpreis von 330 Euro zu gönnen. Zum Stromjunkie wird man aber so oder so. Ein paar Stadtfahrten, und schon verringert sich die Reichweite von 130 um rund 60 Kilometer. Nach jeder zweiten Ausfahrt nachladen kann da nicht schaden. Durch das hohe Drehmoment ist das Fahren aber ein Spaß.

Nissan Leaf, Preis: € 37.490,-
Motor: 1-stufiges Automatikgetriebe
Leistung: 33 kW (45 PS)
Maximales Drehmoment: 280 Nm
Spitze: 145 km/h
0-100 km/h: 11,9 sec
Ladezeit: 8 Stunden CO2: 0 g/km

VW-Markenvorstand Herbert Diess stellt die Organisation des Herstellers neu auf die Beine.

Kulturwandel: VW krempelt die Fahrzeugentwicklung um

Bei VW bleibt derzeit kein Stein auf dem anderen. Nun wird die …

Umfrage zu VW: Das Vertrauen ist massiv erschüttert

Eine neue Umfrage zeigt das Imagetief der Marke VW nach dem Auffliegen …

Slideshow
MercedesAMG

Die Schönheiten auf der Wiener Automesse

Träume in PS und Chrom: Die schönsten Modelle auf der Vienna Autoshow …

Der neue Tiguan als Plug-in-Hybrid.

Umweltminister Rupprechter will E-Mobilität forcieren

Umweltminister André Rupprechter will Schwung in den E-Automarkt bringen. …