FORMAT-Testfahrt: Hyundai ix35 UpGrade – SUV für den Baumarktbesuch

FORMAT-Testfahrt: Hyundai ix35 UpGrade – SUV für den Baumarktbesuch

Ein überarbeitetes Modell mit dem Beinamen Upgrade ist schon mal keine schlechte Idee. Aber die Bezeichnung des neuen Hyundai ix35 ist nicht nur ein billiger Schmäh, man kriegt auch mehr...

Größeres und höher auflösendes Audi- und Navisystem, hochwertigere Materialien bei der Innenverkleidung, hübschere Felgen. Und das Wichtigtste: Einen verbesserten Motor. Der leistet einwandfreie Dienste und zieht trotz vergleichsweise geringer 136 PS von der Ampel bis zur Höchstgeschwindigkeit einwandfrei und ohne merkliches Turboloch weg. Das Fahrwerk ist moderat ausgelegt und nimmt groben Erschütterungen die Härte, während die relativ straffe Federung allzu starke Seitenneigung in Kurven verhindert. Der Allrad-SUV kann auch im Sportmodus gefahren werden, auch wenn der Koreaner nicht zum Sportwagen mutiert. Das Auto wurde ohnehin nicht konzipiert um wilde Hänge rauf und runter zu fahren, sondern die Besitzer für Besuche im Baumarkt, Kindergarten oder Einkaufszentrum zu rüsten.

Hyundai ix35 UpGrade
Preis Testauto:
€ 29.990,-
Motor: 4-Zyl.-Motor, 6-Gang-Manuellgetriebe
Hubraum: 1.995 ccm
Leistung: 100 kW (136 PS)
Maximales Drehmoment: 320 Nm
Spitze: 182 km/h
0-100 km/h: 10,8 sec
Verbrauch Testauto: 6,4 l / 100 km
CO2: 127 g/km

VW-Markenvorstand Herbert Diess stellt die Organisation des Herstellers neu auf die Beine.

Wirtschaft

Kulturwandel: VW krempelt die Fahrzeugentwicklung um

Auto & Motor

Umfrage zu VW: Das Vertrauen ist massiv erschüttert

Slideshow
MercedesAMG

Auto & Motor

Die Schönheiten auf der Wiener Automesse