FORMAT-Testfahrt: Extravaganter Dino

FORMAT-Testfahrt: Extravaganter Dino

Der überarbeitete Infiniti FX wagt sich zu Modellen wie dem BMW X6 und dem Porsche Cayenne in ein echtes Haifischbecken.

Doch auch der erste Diesel des Nobeljapaners kann einem - wie es sich für SUV-Schwergewichte gehört - mit seiner riesigen Motorhaube und mächtigen 21-Zoll-Rädern Respekt einflößen. Bei einer Breite von zwei Metern kann aber ein kleines Stoßgebet nicht schaden, wenn das Blech enge Parkgaragen heil überstehen soll. Autobahnen mit langgezogenen Kurven, die die stabilisierende Wirkung der mitlenkenden Hinterräder zur Geltung bringen, sind dagegen wie geschaffen für den Dino. Dieses Feature kostet gar nichts extra. Auch Navi mit Festplatte und eine Lenkung, die sich dem Fahrstil anpasst, sind serienmäßig - wie vieles, was sich bei anderen oft erst in der langen Aufpreisliste findet.

Infiniti FX 30d. Preis: € 76.786,-
Preis Testauto: € 77.880,-
Motor: 6-Zyl.-Motor, 7-Gang-Getriebe
Hubraum: 2.993 ccm
Leistung: 175 kW (238 PS)
Maximales Drehmoment: 550 Nm
Spitze: 212 km/h
0-100 km/h: 8,3 sec
Verbrauch Testauto: 10 l / 100 km
CO2: 238 g / km

VW-Markenvorstand Herbert Diess stellt die Organisation des Herstellers neu auf die Beine.

Wirtschaft

Kulturwandel: VW krempelt die Fahrzeugentwicklung um

Auto & Motor

Umfrage zu VW: Das Vertrauen ist massiv erschüttert

Slideshow
MercedesAMG

Auto & Motor

Die Schönheiten auf der Wiener Automesse