FORMAT-Testfahrt: Chevrolet Malibu – Günstiger Ami-Schlitten

Erstmals wagt sich Chevrolet mit einer Mittelklasse-Limousine über den Großen Teich. Und der Malibu macht auf Anhieb eine gute Figur.

FORMAT-Testfahrt: Chevrolet Malibu – Günstiger Ami-Schlitten

Das in den USA meistverkaufte Modell der GM-Tochter - in Übersee genauso berühmt wie hier der VW Passat oder der Ford Mondeo - punktet vor allem als Diesel. Der versetzt dem Schlitten beim Gasgeben einen ordentlichen Schub, wenn sich dieser auch nicht ganz so souverän in die Kurven legt wie mancher Europäer. Der Amerikaner mit deutscher Opel-Technik ist für preisbewusste Mittelklassefahrer eine Alternative. Egal ob Lederpolster, Navigation, Tempomat, Klimaautomatik oder Xenon-Scheinwerfer: Alles, was man in dieser Klasse normalerweise extra zahlen muss, läuft beim Malibu in Serie vom Band. Die serienmäßige Sicherheitsausstattung ist geradezu vorbildlich.

Chevrolet Malibu Preis: € 24.990,-
Testauto LTZ-AT: € 36.990,-
Motor: 4-Zylinder, 6-Stufen-Automatik
Hubraum: 1.956 ccm
Leistung: 117 kW (160 PS)
Maximales Drehmoment: 350 Nm
Spitze: 210 km/h
0-100 km/h: 9,7 sec
Verbrauch Testauto: 8,6 l / 100 km
CO2: 160 g/km

VW-Markenvorstand Herbert Diess stellt die Organisation des Herstellers neu auf die Beine.

Kulturwandel: VW krempelt die Fahrzeugentwicklung um

Bei VW bleibt derzeit kein Stein auf dem anderen. Nun wird die …

Umfrage zu VW: Das Vertrauen ist massiv erschüttert

Eine neue Umfrage zeigt das Imagetief der Marke VW nach dem Auffliegen …

Slideshow
MercedesAMG

Die Schönheiten auf der Wiener Automesse

Träume in PS und Chrom: Die schönsten Modelle auf der Vienna Autoshow …

Der neue Tiguan als Plug-in-Hybrid.

Umweltminister Rupprechter will E-Mobilität forcieren

Umweltminister André Rupprechter will Schwung in den E-Automarkt bringen. …