Erster Schauraum von Infiniti in Österreich eröffnet

Erster Schauraum von Infiniti in Österreich eröffnet

Autohaus Spes betreibt Schauram am Rande Wiens - Größtes Zentrum der Marke in Westeuropa

Im Beisein von Bernard Loire, Vice President von Infiniti Europe, wurde das erste Infiniti Zentrum in Österreich vorige Woche feierlich eröffnet. Es nennt sich zwar „Zentrum Wien“, ist aber tatsächlich in Brunn am Gebirge am Rande der Hauptstadt.

Jedenfalls ist der japanische Premium-Automobilhersteller mit dem größten Infiniti Zentrum Westeuropas nun in Österreich vertreten: Der Flagshipstore mit acht Fahrzeuge fassendem Schauraum ermöglicht derzeit die Präsentation der gesamten europäischen Produktpalette samt spezieller Ausstattungsvarianten.

Im Rahmen des Openings wurden Kunstwerke der ersten Infiniti Digital Art Competition gezeigt, darunter das Siegerprojekt „Infiniti Passion“ von Shinji Nukumi. Neben einem Formel-1-Rennwagen von Red Bull Racing war erstmals in Österreich auch das zukünftig exklusivste Fahrzeug von Infiniti zu sehen: Das limitierte Sondermodell FX Sebastian Vettel, das vom amtierenden Formel-1-Weltmeister und Infiniti Markenbotschafter Sebastian Vettel mitentwickelt wurde und ab sofort bestellt werden kann.

Betrieben wird das Infiniti Zentrum Wien gemeinsam mit dem angeschlossenen Nissan-Stützpunkt vom Autohaus Spes, einem Familienunternehmen aus Graz, das seit über fünfzig Jahren im Bereich des Automobilvertriebs tätig ist und von den Brüdern Konrad
und Roland Spes geführt wird. „Infiniti hat große Pläne für die Zukunft: In den kommenden Jahren wollen wir uns zu einer globalen Luxusmarke entwickeln und unser Vertriebsnetz deutlich ausweiten. Wir sind stolz, nun mitten im Herzen Europas mit einem großen Flagshipstore vertreten zu sein“, wird Bernard Loire, Vice President von Infiniti Europe in einer Aussendung zitiert.

Mit der Nähe zu Wien und der günstigen Verkehrsanbindung an die nahen Autobahnen habe man in Brunn am Gebirge den idealen Standort für das Infiniti Zentrum, ist Konrad Spes sicher.

VW-Markenvorstand Herbert Diess stellt die Organisation des Herstellers neu auf die Beine.

Wirtschaft

Kulturwandel: VW krempelt die Fahrzeugentwicklung um

Auto & Motor

Umfrage zu VW: Das Vertrauen ist massiv erschüttert

Slideshow
MercedesAMG

Auto & Motor

Die Schönheiten auf der Wiener Automesse