BMW Z4 im FORMAT-Test – Der nächste Sommer kommt bestimmt...

BMW Z4 im FORMAT-Test – Der nächste Sommer kommt bestimmt...

Die optischen Veränderungen am supersportlichen Roadster sind eigentlich nur bei genauem Hinsehen erkennbar. Am ehesten noch bei der schärfer geschnittenen Front des BMW Z4.

Punkto Fahrerlebnis bleibt jedenfalls alles beim alten. Der uns zur Verfügung gestellte "Z4 sDrive35i" ist ein brettelharter Sportler, der auf unebenem Untergrund auch gern mal die Bodenhaftung verliert und jede Fahrbahnrille an das Gesäß weitergibt. Damit ist der "Z4" eine Modell-Ausnahme in der sonst perfekten münchner Symbiose aus Sportlichkeit und Komfort. Aber offenbar verlangt die Zielgruppe nach der harten Abstimmung.

Die 306 Pferdestärken und das Drehmoment von 400 Newtonmetern kommen deshalb nur auf ebener Autobahn zu voller Entfaltung. Dann ist ein Sprint auf 100 km/h in 5,1 Sekunden jedoch ein Riesenspaß.

Apropos: Freude bereitet wie immer bei BMW die Verarbeitungsqualität – innen wie außen – und die Nutzerfreundlichkeit. Abschreckend wirkt dagegen wohl der Preis. Ab 60.300 Euro ist man beim leistungsmäßig aufgefetteten Roadster aus München zwar dabei, allerdings kann das mit ein paar Extras noch erheblich teurer werden.

Klar sollte dem geneigten Käufer jedoch sein, dass der BMW Z4 trotz Hardtop ein reines Sommerfahrzeug ist, das dem Wochenendvergnügen dienen soll. Längere Ausflüge mit Gepäck sind nicht drin. Dafür ist einfach zu wenig Platz.

Aber vielleicht wählt Mutti mit den Kindern ja den Zug...

BMW Z4 sDrive35i : ab € 60.300,-
Motor : 6-Zyl.-Motor, 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe
Hubraum : 2979 ccm
Leistung : 225 kW (306 PS)
Maximales Drehmoment : 400 Nm
Spitze : 250 km/h
0-100 km/h : 5,1 s
Verbrauch : 9,4 l / 100 km
CO2-Ausstoß : 210 g/km

VW-Markenvorstand Herbert Diess stellt die Organisation des Herstellers neu auf die Beine.

Wirtschaft

Kulturwandel: VW krempelt die Fahrzeugentwicklung um

Auto & Motor

Umfrage zu VW: Das Vertrauen ist massiv erschüttert

Slideshow
MercedesAMG

Auto & Motor

Die Schönheiten auf der Wiener Automesse