BMW Cruise e-Bike: Frühlingsgefühle mit e-Unterstützung

BMW Cruise e-Bike: Frühlingsgefühle mit e-Unterstützung

Die Reichweite des BMW Cruise e-Bike liegt bei 70 km. Dann heißt es treten! 1000 Bikes sind in Deutschland erhältlich. Der Österreich-Start erfolgt leider erst 2014.

Sportliche Elektromobilität verspricht das BMW Cruise e-Bike. Der Münchner Automobilhersteller BMW präsentiert sein erstes serienreifes Pedelec, ein Fahrrad mit Motorunterstützung auf der Basis des bestehenden BMW Cruise Bike. Das BMW Cruise e-Bike ist auf 1000 Stück limitiert und vorerts nur in Deutschland erhältlich.

Im sehr stabilen und sportiven Cruise-Rahmen mit geringem Gewicht stecken 60 Jahre Tradition und Expertise von BMW im Fahrradbau. Das Herzstück eines jeden BMW Bikes ist seit Anbeginn der Rahmen: Hier verbaut BMW keine Großserienelemente, sondern ausschließlich Eigenentwicklungen. Diese verdanken ihr einzigartiges Design den Herstellungsverfahren, die sonst im Automobilbau zum Einsatz kommen. „BMW versteht sich als Premium-Anbieter von Produkten für individuelle Mobilität: Automobile, Motorräder, innovative Mobilitätsprodukte und – seit mehr als 60 Jahren – auch Fahrräder.

Der Markt der Elektrofahrräder wächst rasant. Im Bike-Portfolio von BMW war es eine logische Ergänzung, neben den Fahrrädern für jedes Terrain auch ein e-Bike anzubieten – nicht als reines Freizeitprodukt, sondern für individuelle Mobilitätsanforderungen im Alltag.

Das e-Bike komt in Perlweiß mit matt-schwarzen Akzenten daher. Für optische Highlights sorgen der weiße Selle Royal Freccia Sattel, die Kabelführung im Rahmen und die Felgen im BMW typischen Design. Das designprämierte BMW Cruise Bike wird durch Elektrifizierung weiter aufgewertet. Für den leistungsstarken Antrieb sorgt renommierte Technik aus dem Hause Bosch.

Motorunterstützung bis 25 km/h

Ein Bosch-Elektromotor mit einer Leistung von 250 Watt unterstützt den Fahrer bis maximal 25 km/h beim Treten. Damit dies reibungslos gelingt, messen Sensoren Drehmoment, Trittfrequenz und Geschwindigkeit. Daraus ergibt sich die optimale motorische Unterstützung. Kommt zum Beispiel Gegenwind auf, muss der Fahrer des BMW Cruise e-Bikes stärker in die Pedale treten, um sein Tempo zu halten. Darauf reagiert der Trittkraftsensor und ein Plus an Motorkraft fängt die Mehrbelastung auf. So wird keine Energie vergeudet, was das BMW Cruise e-Bike äußerst effizient macht. Über einen abnehmbaren Bosch Boardcomputer am Lenker lassen sich die Fahrmodi Off, Eco, Tour, Sport und Turbo+ wählen. Der Modus entscheidet auch über die Reichweite, die bei bis zu 70 Kilometern liegt.

Dank des BMW Cruise e-Bikes kommt einem der Weg zur Arbeit kürzer vor, das Gewicht eines Kinderanhängers leichter und das Tempo einer Fahrradtour geringer. Der Fahrer benötigt für seine Touren weder Zulassung noch Versicherungsschutz, denn das BMW Cruise e-Bike gilt als Pedelec und ist somit verkehrsrechtlich ein Fahrrad. Durch die Ausstattung gemäß StVO kann es auf allen Radwegen genutzt werden und es besteht keine Helmpflicht.

Off-Modus: Muskelkraft statt Motor

Der Akku hat Pause. Das 300 Wh Power Pack von Bosch wird im Off-Modus nicht benötigt. Stattdessen bringt der Fahrer sein BMW Cruise e-Bike mit neun Gängen selbst in Schwung.

Eco-Modus: Kleine Hilfe mit großer Wirkung

Jetzt startet die elektronische Hilfe und verstärkt die Kraft, mit der der Fahrer selbst in die Pedale tritt. Im Fahrmodus Eco liefert der Motor eine extra Unterstützung von 30 Prozent der über die Pedale vom Radfahrer gelieferten Kraft. Genug also, um auf dem Weg in die Arbeit nicht ins Schwitzen zu geraten.

Tour-Modus: Sportlich-locker auf vielen Terrains

Die 26-Zoll-Räder rollen jetzt mit einer Unterstützung von 100 Prozent der Pedalkraft. Die Federgabel leistet einen zusätzlichen Beitrag für entspanntes Fahren. Heißt es dann aber „Stop!“, sorgen die Scheibenbremsen vorne und hinten für ein schnelles Anhalten. Ein Plus an Sicherheit bringt die Beleuchtung, denn das LED-Licht verfügt über eine Standfunktion.

Sport und Turbo Modus: Volle Power dem Ziel entgegen

Der Elektromotor mit 250 Watt und max. 50 Nm Drehmoment spielt im Sport- und Turbo- Modus seine ganze Kraft aus und steuert zusätzlich 170 Prozent bzw. 250 Prozent der Eigenleistung bei. Wenn die Kapazität des 300 Wh Akkus erschöpft ist, wird er mit Hilfe eines Schlüssels abgenommen und kann innerhalb von 2,5 Stunden vollständig an einer Steckdose geladen werden. Dann hat das BMW Cruise e-Bike wieder eine Reichweite von bis zu 70 Kilometer. Im Lademodus erreicht die Batterie in eineinhalb Stunden bereits 80 Prozent der Ladekapazität und nach zweieinhalb Stunden die volle Ladekapazität.

Daten und Fakten

Rahmenhöhe: S (41cm), M (46 cm), L (51 cm), XL (55 cm)

Rahmen: Aluminium, frontgefedert, BMW Design,

Gabel: Suntour NCX-D 26", Federweg 75 mm,

Sattel: Freccia 5007 HRC Actex

Vorbau: BMW Original Trekking, S: 90, M / L / XL: 110

Bremsen: Shimano Hydraulik Scheibenbremsen

Schaltung: Shimano Alivio, 9 Gang

Schalt-/Bremshebel: Shimano Alivio

Antrieb: BOSCH el. Motor im Tretlager integriert, Leistung: 250 W, max. 50 Nm, BOSCH Intuvia Bedieneinheit, inkl. Ladestation (funktioniert an jeder Haussteckdose)

Zusatzausstattung: Mitgelieferte ansteckbare Schutzbleche aus Kunststoff, Licht vorne / hinten mit Standfunktion inkl. Reflektoren, Nabendynamo von Shimano

Gesamtgewicht: ca. 22 kg (Rahmengröße M)

Preis: 2.599 Euro

VW-Markenvorstand Herbert Diess stellt die Organisation des Herstellers neu auf die Beine.

Wirtschaft

Kulturwandel: VW krempelt die Fahrzeugentwicklung um

Auto & Motor

Umfrage zu VW: Das Vertrauen ist massiv erschüttert

Slideshow
MercedesAMG

Auto & Motor

Die Schönheiten auf der Wiener Automesse