BMW mit eigenem App-Store und billigerem Internet fürs Auto

BMW mit eigenem App-Store und billigerem Internet fürs Auto

Premiumhersteller BMW kippt sein teures Multimedia-System aus dem Programm und bietet ab sofort einen vereinfachten, flexiblen und umfangreichen Onlinezugang an. Für das Internet fallen pro Jahr 90 Euro. Ein ähnliches Servicepaket wie bisher mit Stauwarner, fernsteuerbaren Funktionen wie Auf- und Zusperren des Autos, das Aktivieren der Standheizung sowie ein Concierge Service kostet 600 Euro für drei Jahre. Bei letzterem wird man per Knopfdruck mit einem BMW-Mitarbeiter verbunden, der etwa das beste Restaurant in der Umgebung sucht. Ab 2014 startet der BMW eigene App-Store. Dann sind die Services auch für kürzere Zeiträume buchbar.

Bisher mussten BMW-Fahrer, die Basis-Online-Services wie Email abrufen im Auto oder Telefonanbindung wollten, eine umfangreiche Multimedia-Navigationsanlage inklusive Assistenzsystem extra ordern. Der Spaß kostet in einem Dreier-BMW bisher 2.550 Euro netto.

Jetzt erneuert BMW sein Mulitmedia-System ConnectedDrive und bietet künftig eine Vielfalt von Online-Service in allen Modellen serienmäßig an und ermöglicht gleichzeitig einen flexibleren, vereinfachten Zugang zum Internet.

Multimediasystem wird statt 2.500 Euro nur noch 220 Euro für drei Jahre kosten

Das wichtigste: Es wird billiger. Das Basismodul für das bei Multimedia-System von BMW "ConnectedDrive" wird nicht mehr wie bisher etwa im Dreier-BMW 2.550 Euro kosten, sondern man kann Servicleistungen einzeln oder auch im Paket buchen. Dazu wird jeder neue BMW mit einer eigenen SIM-Karte ausgestattet. Wer mit dem Onlinesystem im Internet surfen will, der muss das wie ein Zubehör kaufen.

Bis Jahresende wird es noch ein Übergangssystem geben, in dem nicht alle Leistungen flexibel gebucht werden können. So ist der Real-Time-Stauwarner (RTTI) derzeit nur für drei Jahre buchbar und kostet 130 Euro. Dieses Service war bereits im bisherigen, wesentlich teureren ConnectedDrive Modell enthalten. Ab 2014 wird man dieses Service auch monatlich buchen können. Dann reißt BMW das Steuer radikal herum und bietet den Kunden Services und Apps in einem eigenen Store an.

Internetzugang kostet pro Jahr 90 Euro

Der Webzugang via BMW- Display wird es für ein Jahr zum Baispreis um 90 Euro geben. Auf diese Weise sind dann alle Mobilfunkkosten über den BMW-eigenen Mobilfunkzugang enthalten. Der Zugang erfolgt via 3G-Netz und die Kunden sollen auch im Ausland ohne horrende Roaminggebühren surfen können. Sogar einen Musik-Streaming-Dienst mit integrierter Flatrate für sechs Länder haben die Bayern im Angebot. Ein weiteres Smartphone braucht der Kunde anders als bei manchen Konkurrenten dafür nicht. Die ersten flexiblen Module, die etwa nur für ein Monat buchbar sind, sollen Ende des Jahres mit dem neuen System ausgerüstet werden.

Für jeden Kunden, der die Services von BMW ConnectedDrive nutzen möchte, führt der Weg in das neu gestaltete BMW ConnectedDrive Kundenportal „Mein BMW ConnectedDrive“ im Internet. Dort findet er sämtliche Informationen, Angebote und Funktionen in einer eigenen Menüstruktur vor.

BMW kommt mit eigenem App-Store

Eine breite Auswahl an Online-Möglichkeiten wird es jedoch erst ab 2014 geben, wenn BMW mit einem eigenen Webstore auf den Markt kommt. Wie bei Google-Play oder iTunes kann sich der Kunde dort Apps dazukaufen, die er drahtlos in seinem Auto installiert. Das kann zum Beispiel die Fernbedienung für seine Standheizung über das Smartphone sein (43 Euro) oder der Zugang zu Facebook, Twitter oder dem privaten Mail-, Kontakte-, Musik- und Kalender-Ordner.

Alles Apps werden via Cloud mit Computer synchronisiert

Alle Daten werden ab 2014 über Cloud-Computing drahtlos aus dem Web synchron mit dem Stand auf dem Büro-PC, Tablet oder Smartphone gehalten. Auf diesem Weg wird man die Apps auch updaten können. Manche werden wie vom Smartphone gewohnt kostenlos sein, andere je nach Dauer der Buchung Geld kosten. BMW selbst soll zu Beginn mit zehn Apps (zwischen zehn und 300 Euro) nur ein Anbieter unter mehr als 30 sein.

Auf Knopfdruck mit BMW-Mitarbeiter verbunden, der einem ins nächste Restaurant oder zur gewünschten Adresse lotst

Wer zu den Autofahrern gehört, die mit Internet im Auto nichts am Hut haben oder es besonders bequem haben möchten, bietet BMW wie bisher schon bei ConnectedDrive ganz spezielle Dienste an. Wie in Asien oder den USA schon bei vielen Autofahrern unterschiedlichster Marken beliebt, bietet BMW ein sogenanntes "Concierge-Service“ an. Der Kunde kann auf Knopfdruck mit einem BMW-Mitarbeiter Kontakt aufnehmen. Der steht den Fahrern für vorerst 215 Euro für drei Jahre beispielsweise bei der Suche nach dem nächsten Hotel zur Seite. Ab nächstem Jahr wird das Service auch flexibler buchbar sein. Ein Monat wird dann voraussichtlich rund 15 Euro kosten oder 60 im halben Jahr. Der BMW-Concierge bucht auch einen Platz im Restaurant und führt den verirrten Fahrer auch zur Not mit seiner Stimme dahin oder wo immer er hin will. Er weiß schließlich Dank „Connected drive“ immer, wo der Kunde gerade ist.

Bisherige Services wie Wetter und Stauinfo für 220 Euro

Das bisherige ConnectedDrive System wird es zwar in der Form nicht mehr geben, aber bisherige Funktionen wie Email-Empfangen, Online-Wetterinfo, Daten von Routen vom Computer in das Auto schicken und dergleichen ist nun zum Nettopreis von 220 Euro erhältlich. Beim BMW 6er und 7er sind diese Services serienmäßig eingebaut.

Die Kosten im Überblick:
BMW ConnectedDrive Services € 220,- Netto Liste für 3 Jahre (BMW 6er und 7er bereits in der Serienausstattung)
enthält die Service-Funktionen:

BMW Online
Wetter in der Navikarte
BMW sent to Car
BMW Apps (sind lebenslang inkludiert)

Einzeldienste können aktuell ab Werk und ab 2014 auch über den Store gebucht werden.

RTTI (Real Time Stauwarner) € 130,- für / 3 Jahre (BMW 6er und 7er Serienausstattung)
Auskunftsdienst/Concierge Service € 215,- / 3 Jahre (BMW 6er und 7er Serienausstattung)
Remote Services € 43,- unbegrenzt (BMW 6er und 7er Serienausstattung)
Das BMW ConnectDrive Services Paket enthält die oben erwähnten Services € 600,- netto / 3 Jahre

Internet € 90,-/Jahr

Technische Voraussetzungen NEU
Bsp: 3er Reihe:
eCall (TeleServices)- sobald eine SIM Karte im Fahrzeug verbaut ist, können auch die ConnectedDrive Funktionen genutzt werden.
Aktuell bereits Serie bei BMW 3er, 4er, 5er, 6er und 7er Reihe sowie neuen BMW X5 ab Oktober.

Technische Voraussetzungen Alt

Am Beispiel der 3er Reihe:
Navigationssystem Business € 1.350,- netto – BMW ConnectedDrive Nutzung für 6 Monate inkludiert
Navigationssystem mit 6,5“ hochauflösendem Farbbildschirm, Karten oder kombinierte Karten-/Pfeildarstellung, dynamische Routenführung und Navigationsdaten für die digitalisierten Gebiete Europas

Navigationssystem Professional € 2.200,- netto - BMW ConnectedDrive Nutzung für 3 Jahre inkludiert
Festplattennavigationssystem mit 8,8“ hochauflösendem Farbbildschirm mit Splitscreen-Funktion, 3D-Kartendarstellung, Satellitenbilder und Navigationsdaten für die digitalisierten Gebiete Europas, 12 GB Speicher für Musiksammlung inkl. Musiktitel-Datenbank

VW-Markenvorstand Herbert Diess stellt die Organisation des Herstellers neu auf die Beine.

Wirtschaft

Kulturwandel: VW krempelt die Fahrzeugentwicklung um

Auto & Motor

Umfrage zu VW: Das Vertrauen ist massiv erschüttert

Slideshow
MercedesAMG

Auto & Motor

Die Schönheiten auf der Wiener Automesse