Audi-Know-how für Infiniti

Audi-Know-how für Infiniti

Ein langjähriger Audi-Manager soll die Nissan-Luxusmarke Infiniti auf die Beschleunigungsspur führen. Der bisherige US-Chef von Audi, Johan de Nysschen, werde nach 19 Jahren bei der Volkswagen -Tochter an Juli die Infiniti-Sparte leiten.

Vor allem in China soll de Nysschen die Vormachtstellung von Audi und anderen deutschen Herstellern angreifen. Während Nissan im vergangenen Jahr auf dem weltgrößten Automarkt 16.000 Infinitis verkaufte, setzte Audi dort 300.000 Fahrzeuge ab.

De Nysschen bringe erhebliche Erfahrung mit und könne große Erfolge vorweisen, erklärte Nissan. Von 2004 an war de Nysschen Chef von Audi in den USA. In dieser Zeit konnte er den Absatz in den Vereinigten Staaten mehr als verdoppeln und den Marktanteil ausbauen. Mit dem am Wochenende angekündigten Umbau in der Führungsriege bei VW soll der Wechsel eingeweihten Personen zufolge nichts zu tun haben.

VW-Markenvorstand Herbert Diess stellt die Organisation des Herstellers neu auf die Beine.

Wirtschaft

Kulturwandel: VW krempelt die Fahrzeugentwicklung um

Auto & Motor

Umfrage zu VW: Das Vertrauen ist massiv erschüttert

Slideshow
MercedesAMG

Auto & Motor

Die Schönheiten auf der Wiener Automesse