Modric offenbar nicht sehr schwer verletzt

Kroatiens Spielmacher Luka Modric hat sich offenbar doch nicht so schwer verletzt wie zunächst befürchtet. Der kroatische Fußball-Verband (HNS) gab am Samstag bekannt, dass eine Untersuchung des Mittelfeldspielers von Real Madrid in einer Universitätsklinik in Caen in Nordfrankreich keinen Riss in der Muskulatur der Leistengegend ergeben habe.

Der Real-Star dürfte gegen Spanien geschont werden

Der Real-Star dürfte gegen Spanien geschont werden

Kroatische Medien berichteten am Samstag dennoch, dass Modric am Dienstag im letzten Gruppenspiel gegen Titelverteidiger Spanien wahrscheinlich geschont werden soll, damit sich die Beschwerden des 30-Jährigen nicht weiter verschlimmern. Als Modric gegen Tschechien vom Platz ging, stand es noch 2:0 für Kroatien. "Sein Ausscheiden war heute unser größtes Problem. Er ist unser wichtigster Spieler", sagte Trainer Ante Cacic nach dem Spiel.

Die gläserne Bank

Der neue Chef der ING in Österreich, Barbaros Uygun, setzt auf …

Wie denkt Österreich über Kryptowährungen?

Virtuelle Währungen - viele haben bereits davon gehört, nur wenige …

Arbeitswelt 4.0

Google und Netflix haben es bereits gemacht. Im März dieses Jahres hat …

Umfrage: Ihre Meinung zu Kryptowährungen ist gefragt!

Haben Sie vor, in Kryptogeld zu investieren? Könnten Sie sich vorstellen, …