Fomenko tritt nach Polen-Match als Ukraine-Coach zurück

Der ukrainische Fußball-Teamchef Michail Fomenko wird nach dem letzten EM-Gruppenspiel am Dienstagabend (18.00 Uhr) in Marseille gegen Polen zurücktreten. Seine Mannschaft hat als Letzter der Gruppe C mit null Punkten schon vor der abschließenden Partie keine Chance mehr auf das Erreichen des Achtelfinales.

Ein enttäuschter Michail Fomenko

Ein enttäuschter Michail Fomenko

"Was macht es für einen Sinn weiterzumachen, wenn man das Ziel verfehlt hat, das man sich vor dem Turnier gesetzt hat?", sagte Fomenko dem ukrainischen TV-Kanal "Football". Fomenko ist seit Ende 2012 als Trainer der Ukrainer tätig.

Die gläserne Bank

Der neue Chef der ING in Österreich, Barbaros Uygun, setzt auf …

Wie denkt Österreich über Kryptowährungen?

Virtuelle Währungen - viele haben bereits davon gehört, nur wenige …

Arbeitswelt 4.0

Google und Netflix haben es bereits gemacht. Im März dieses Jahres hat …

Umfrage: Ihre Meinung zu Kryptowährungen ist gefragt!

Haben Sie vor, in Kryptogeld zu investieren? Könnten Sie sich vorstellen, …