Eröffnungsreferee Kassai: Rückkehr nach Fehler von Donezk

Kaum ein anderer Schiedsrichter dürfte sich über die Einführung der Torlinientechnik bei der Fußball-EM so sehr freuen wie Viktor Kassai. Der Ungar leitet am Freitag das Eröffnungsspiel zwischen Gastgeber Frankreich und Rumänien im Stade de France - und zumindest der schlimmste Fehler seiner Karriere wird sich für den renommierten Referee dank der neuen Hilfsmittel nicht wiederholen können.

Der erste Unparteiische ist ein Ungar

Der erste Unparteiische ist ein Ungar

Bei seinem letzten EM-Auftritt verweigerte Kassai 2012 der Ukraine im Spiel gegen England in Donezk ein reguläres Tor. Der Ball war nach einem Schuss von Marko Devic klar hinter der Linie, der Rettungsversuch von John Terry kam eigentlich zu spät. Die Ukraine verlor 0:1 und schied aus. Nach der Partie war für Kassai die EM vorbei. Es ist der schwarze Fleck in seiner sonst hervorragenden Schiedsrichter-Vita. Kassai war schon bei der WM 2010 in Südafrika im Einsatz, pfiff dort das Halbfinale Deutschland gegen Spanien. Auch im Champions-League-Finale 2011 zwischen dem FC Barcelona und Manchester United war er der Referee.

Die gläserne Bank

Der neue Chef der ING in Österreich, Barbaros Uygun, setzt auf …

Wie denkt Österreich über Kryptowährungen?

Virtuelle Währungen - viele haben bereits davon gehört, nur wenige …

Arbeitswelt 4.0

Google und Netflix haben es bereits gemacht. Im März dieses Jahres hat …

Umfrage: Ihre Meinung zu Kryptowährungen ist gefragt!

Haben Sie vor, in Kryptogeld zu investieren? Könnten Sie sich vorstellen, …