Zuwachs für die Red Bull-Familie: Energy-
Drink-Riese bringt neue Getränke auf Markt

Red-Bull-Boss Dietrich Mateschitz bringt im Herbst drei neue Getränkedosen auf den Markt. Neuzugang Energy Cola soll dabei Red Bull simply Cola ablösen.

Monatelang wollten ihn Handelsexperten davon abbringen, meinten, der Markt sei gesättigt, doch Dietrich Mateschitz macht’s trotzdem: Im Herbst bringt der Red-Bull-Boss drei neue Getränke auf den Markt – Energy Coffee (Eiskaffee), Energy Cola und Fruit Punch (Früchte­mischung). Der Markteintritt soll in Österreich erfolgen, danach in anderen Teilen Europas. Auf Anfrage gibt sich Unternehmenssprecherin Christina Sponer bedeckt: „Unsere Schublade ist prall mit Ideen gefüllt.“

simply Cola wird abgelöst
Laut FORMAT-Informationen soll Energy Cola das vor einem Jahr eingeführte Red Bull simply Cola gar ablösen, was Sponer aber dementiert. Tatsächlich soll sich das Getränk als Flop erwiesen haben. „Es ist weder Fisch noch Fleisch. Das neue Energy Cola wird dem Geschmack von Coca-Cola viel mehr ähneln“, berichtet ein Branchenkenner. Das wiederum erzürnt den US-Getränkeriesen Coca-Cola, der jetzt angeblich höhere Listungsgebühren an die Gastronomie bezahlen will, um Red Bull vom Markt zu drängen.

Von Silvia Jelincic

Kommentar
Peter Schentler, Principal Horváth & Partners Österreich

Management Commentary

Warum niedrige Zinsen für CFOs kein Thema mehr sind

Wirtschaft

Porsche-Holding Chef Schützinger fordert "fairere" Besteuerung

Kommentar

Standpunkte

"Abschottung bedeutet Verzicht auf wichtige Netzwerke"