Zuverdienstgrenze soll eher erhöht als abgeschafft werden

OGM-Expertin Cvrtila: „Es gibt sehr viele Unentschlossene.“

Die Frage, ob die Zuverdienstgrenze für Kindergeldbezieher erhöht oder abgeschafft werden soll, spaltet die Österreicher. Das geht aus einer aktuellen Umfrage des OGM-Instituts für FORMAT hervor. 39 Prozent der Befragten wollen die Zuverdienstgrenze erhöhen, 37 Prozent wollen sie komplett abschaffen. Ein klarer Auftrag für die Bundesregierung sieht eher anders aus. OGM-Expertin Karin Cvrtila: „Auffallend ist, dass sich bei dieser Frage gleich ein Viertel der Österreicher nicht zwischen den Varianten entscheiden kann.“

Wirtschaft

Wiener Kino-Gruppe Cineplexx expandiert am Balkan

Wirtschaft

OMV: Am Weg vom Öl- zum Gaskonzern

Geld

Top Wall-Street-Aktien jetzt auch in Wien handelbar