Zuverdienstgrenze soll eher erhöht als abgeschafft werden

OGM-Expertin Cvrtila: „Es gibt sehr viele Unentschlossene.“

Die Frage, ob die Zuverdienstgrenze für Kindergeldbezieher erhöht oder abgeschafft werden soll, spaltet die Österreicher. Das geht aus einer aktuellen Umfrage des OGM-Instituts für FORMAT hervor. 39 Prozent der Befragten wollen die Zuverdienstgrenze erhöhen, 37 Prozent wollen sie komplett abschaffen. Ein klarer Auftrag für die Bundesregierung sieht eher anders aus. OGM-Expertin Karin Cvrtila: „Auffallend ist, dass sich bei dieser Frage gleich ein Viertel der Österreicher nicht zwischen den Varianten entscheiden kann.“

Alfred Eichblatt

Wirtschaft

"Auffassungsunterschiede": Hervis-Chef Eichblatt muss gehen

Wirtschaft

Ökostrom-Reform lässt Stromkosten 2020 steigen

Hans-Georg Kantner, Leiter Insolvenzabteilung KSV1870

Bonität

Neue Insolvenzregeln für Private "funktionieren ganz gut"

Ulrike Rabmer-Koller

Wirtschaft

Digitalisierung und Ökologisierung: "KMU ins Boot holen"