Zinsen im Visier

Die EZB hebt die Zinsen weiter an. Wo Sie jetzt beim Sparen höhere Erträge bekommen und wie Sie sich als Kreditnehmer noch gute Konditionen sichern.

Sparern und Schuldnern entlockt eine Zinsanhebung der Europäischen Zentralbank um einen Viertelprozentpunkt meist nicht mehr als ein Schulterzucken. Doch die Trippelschritte der Brüsseler Währungshüter haben es in sich. So war der Zinsanstieg von 3,50 auf 3,75 Prozent in der Vorwoche bereits die siebente Erhöhung seit Dezember 2005. Und so wie Experten die Lage einschätzen, war es auch nicht die letzte.
Sowohl jene, die Bares auf der hohen Kante haben, als auch solche, die Geld von der Bank geborgt haben oder daran denken, ein Hypothekar- oder Bauspardarlehen aufzunehmen, sollten sich auf die Situation einstellen.

Anhaltender Zinsdruck. Trifft die Prognose der Experten zu, steht im Juni bereits der nächste Zinsschritt um einen weiteren Viertelprozentpunkt bevor. „Die Wachstumsprognosen für 2007 und 2008 wurden gerade nach oben revidiert“, nennt Birgit Dörfler, Zins- und Währungsanalystin der BA-CA, ein Indiz, warum die EZB weiter an der Zinsschraube drehen dürfte. Die fast inverse Zinskurve in der Eurozone, traditionell eigentlich Vorbote einer Rezession, lässt nach Ansicht von Birgit Kirchner, Zinsspezialistin bei der deutschen Commerzbank, diesmal keinen Rückschluss auf ein Ende der Zinserhöhungen zu. „Die kurzfristigen Zinsen werden von der EZB beeinflusst, die Zinsen am langen Ende dagegen von den langfristigen US-Anleihen, die derzeit sehr niedrig sind. Das ist ein zufälliges Zusammenspiel der Kräfte und kein böses Omen“, meint Kirchner.

Auch die Kerninflation, jener Wert, der die schwankungsanfälligen Güter des täglichen Bedarfs wie Lebensmittel und Ölpreis ausklammert und deshalb ein wichtiger Indikator für die Geldpolitik ist, stieg seit Jänner 2006 von 1,2 auf 1,7 Prozent. „Ein weiterer Hinweis für Zinserhöhungen“, urteilt Dörfler.

Die ganze Story lesen Sie im neuen FORMAT

Geld

Mieten wieder deutlich gestiegen

Rürup: "Große Pensionskürzungen sind längst beschlossen"

Geld

Rürup: "Große Pensionskürzungen sind längst beschlossen"

Wirtschaft

Siemens-Prozess: Physiker mit Nebenjob Compliance-Officer