Westenthaler kritisiert Reichhold-Stellvertreter

Peter Westenthaler ist sauer. Und zwar nicht auf den politischen (Ex-)Gegner. Der ehemalige FP-Klubchef zürnt im FORMAT-Interview über seine eigenen Nachfolger, genauer gesagt über FP-Chef Mathias Reichholds Stellvertreter (zum Durchklicken finden Sie das FP-Wahlteam im Kasten rechts).

Im Interview mit dem am Freitag erscheinenden Nachrichtenmagazin FORMAT übt Westenthaler heftige Kritik an den Obmann-Vizes von Reichhold: "Die anderen kommen nicht vor, oder pflegen ihr Ego. Ich wundere mich ein bisschen wie sehr Reichhold und Schweitzer von ihrem Team, von ihren Stellvertretern im Regen stehen gelassen werden."

Westenthaler weiter: "Es würde mich aber überhaupt nicht wundern, wenn da einige mit dieser Zurückhaltung eine Strategie verfolgen. Zum Beispiel der Herr Prinzhorn. Von dem hört und sieht man seit seiner Inthronisierung kaum etwas. Reichhold und Schweitzer stehen an der Front, die anderen sind verschwunden."

Das komplette Interview mit Privatier Peter Westenthaler lesen Sie im neuen FORMAT!

US-Präsident Donald Trump: Blick zurück nach 100 Tagen als US-Präsident

Politik

100 Tage Donald Trump: "Ich dachte, es wäre leichter"

Digitalisierung: Vorwärts in die Zukunft

Operation Siemens: CEO Kaeser will Konzern agiler machen

Ex-VW-Aufsichtsratschef Ferdinand Piech: Unter ihm wurde Ducati im April 2012 übernommen.

Wirtschaft

Umbau im VW-Konzern: Ducati-Verkauf wird überlegt