Verfassungsgerichtshof prüft Grundsteuer:
Prüfung bereits im Status des Vorverfahrens

Der Verfassungsgerichtshof prüft derzeit einige anhängige Beschwerden zur Grundsteuer. Das berichtet FORMAT in seiner neuen Ausgabe. Es geht dabei um das Verhältnis zwischen Einheitswerten und Verkehrswerten. Die Prüfung befindet sich im Status des Vorverfahrens.

Kommt das Thema in einer der nächsten Sessionen ins Plenum, ist eine Aufhebung, so wie im Vorjahr bei der Erbschafts- und Schenkungssteuer möglich. Die Regierung kann dann auch diese Steuer auslaufen lassen, wogegen die Gemeinden genauso sind, wie die Opposition und das Wifo, oder sie repariert das Gesetz.

Den kompletten Beitrag können Sie im FORMAT Nr. 03/08 nachlesen!

Auto & Mobilität

Erdgas-Lkw: Umweltschonend, aber ohne Förderung teuer

Wirtschaft

AUA-CEO Hoensbroech: 2019 ist das „Jahr des Umbaus“

Interview
Hans Peter Haselsteiner

Wirtschaft

Haselsteiner: "Chance für eine zweite Brexit-Abstimmung"