Unternehmer aus Leidenschaft

Unternehmer aus Leidenschaft

Bei der FORMAT-Aktion "Schule macht Wirtschaft“ treffen Experten aus der Wirtschaft auf die jüngsten Gründer Österreichs.

Leidenschaft für die Selbstständigkeit will Martha Schultz vermitteln. Bei "Schule macht Wirtschaft“ ist die WKO-Vizepräsidentin und erfolgreiche Unternehmerin damit genau am richtigen Ort. Sie besuchte für die FORMAT-Aktion die älteste Tourismusschule Tirols, die Villa Blanka, um den dortigen JUNIOR-Unternehmern mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

Bei JUNIOR gründen 13- bis 19-Jährige Schüler und Schülerinnen echte Unternehmen - von der Marktforschung bis zum Vertrieb. Die jährlich über drei Millionen Teilnehmer in ganz Europa messen sich in Wettbewerben auf drei Ebenen, von den Bundesländern bis zum großen Europafinale. In Österreich wird JUNIOR von den Volkswirtschaftlichen Gesellschaften betreut.

Mit "Schule macht Wirtschaft“ bringt FORMAT jedes Jahr österreichische Topunternehmer an ausgewählte Schulen, wo sie mit den besten JUNIOR-Unternehmern zusammentreffen.

Würzige Mischung

Die Schülerinnen und Schüler der Villa Blanka, der ältesten Tourismusschule Tirols, vertreiben unter der Marke beSpicy zwei eigens kreierte Senfsorten und eine Curry-Gewürzmischung. Zu ihren Kunden gehören Privatpersonen und Gastronomiebetriebe, etwa das Café und Catering "Klein und Fein“ in Innsbruck.

Für Schultz, selbst in der Tourismusbranche tätig, ist das Produkt der Jungunternehmer perfekt gewählt: "Mit besonderen Produkten zu arbeiten, liegt in der Gastronomie gerade voll im Trend.“

Und das Geschäft läuft bisher auch, sagt CEO Lukas Melitopulos (17): "Es war ein bisschen schwierig, den Start zu finanzieren. Danach hatten wir aber keine Probleme mehr.“ Das Geheimnis ihres Erfolgs: Viel Selbstvertrauen, hohe Motivation und ein Team, das gut miteinander auskommt und stets demokratisch entscheidet.

Voll erwischt

Die unternehmerische Leidenschaft hat nun jedenfalls auch die jungen Tiroler gepackt. Ob es den Senf- und Curry-Vertrieb über das JUNIOR-Projekt hinaus weiter geben wird, wollen sie zwar vom Ausgang des Wettbewerbs abhängig machen. Doch: "Selbstständigkeit ist schon etwas Feines. Das kann sich jeder einzelne von uns auch für die Zukunft vorstellen,“ sagt Melitopulos.

Wer beSpicy schon jetzt unterstützen und die Produkte verkosten will, kann diese in der Villa Blanka erwerben, oder im Internet unter bespicy.impressivefood.com bestellen.

Steinhoff Int. Holdings Gründer Bruno Steinhoff bei der Aufnahme des Möbelkonzerns an die Frankfurter Börse im Dezember 2015.

Geld

Schwarze Tage bei Kika/Leiner-Mutter Steinhoff - Aktie kollabiert

Politik

12-Stunden-Arbeitstag: ÖVP und FPÖ gegen Arbeitnehmervertreter

Steuern

Steueroasen: Ruf nach Steuerreform statt Schwarzer Liste