Überwiegende Mehrheit will am 28. September wählen gehen

OGM-Expertin Cvrtila: „Wählengehen hat in Österreich einen hohen sozialen Stellenwert.“

Es ist Wahl, und keiner geht hin. Die Angst, dass die Wahlbeteiligung sinkt, müssen Parteien und Politiker vorerst nicht haben. Zumindest nicht, wenn es nach der ak­tuellen OGM-Umfrage für FORMAT geht. Denn eine überwiegende Mehrheit von 82 Prozent der Befragten gibt an, am 28. September wählen zu gehen. Lediglich elf Prozent wollen der Wahlurne fern bleiben. OGM-Expertin Karin Cvrtila: „Zurzeit sind die Wahlen das Topthema der Österreicher, andererseits hat das Wählengehen hierzulande, im Gegensatz zu anderen ­Ländern, einen hohen sozialen Stellenwert.“

Auto & Mobilität

Co2-Ziele 2025: Diese gewaltige Investitionen in E-Autos und Infrastruktur sind notwendig

Geld

4 Gründe, warum es an den Börsen wieder gut läuft

Ein Home-Office im Inland für einen ausländischen Arbeitgeber kann steuerlich rasch als Betriebsstätte des Unternehmens eingestuft werden. Wie das geprüft wird und welche Ausnahmen es gibt.
 

Steuertipps

Wann ein Home-Office eine Betriebsstätte ist

Wirtschaft

Vatikan: Chaos bei den Finanzen