Trotz laufender Sonderprüfung:
Grasser liess Bawag-Prüfprotokolle kommen

Finanzminister Karl-Heinz Grasser hat sich trotz noch laufender Sonderprüfung im Gefolge der Refco-Affäre durch Notenbank und Finanzmarktaufsicht (FMA) die Vernehmungsprotokolle des Bawag-Vorstandes kommen lassen. Dies berichtet das FORMAT in seiner aktuellen Ausgabe.

Laut FORMAT steigert Grasser damit den Druck auf die ÖGB-Bank: Obwohl die Prüfer das Ergebnis der skandalträchtigen Kreditvergabe von insgesamt 425 Millionen Euro an das insovlente US-Brokerhaus Refco erst nächste Woche vorlegen, hat Grasser die Einvernahmeprotokolle des Bawag-Vorstandes durch die FMA angefordert und auch erhalten - für die Gewerkschaftsbanker ein politisch motivierter Willkürakt.

Mit einwöchiger Verspätung setzt die Bawag im Refco-Debakel laut FORMAT nun auch rechtliche Schritte: Gegen Ex-Refco-Chef Philipp Bennett und sein Unternehmen wird via Betrugsanzeige bei der Staatsanwaltschaft Wien sowie einer Klage beim New Yorker Insolvenzgericht vorgegangen.

Die ganze Story lesen Sie im aktuellen FORMAT!

Wirtschaft

E-Bikes: Turbo für Handel und Hersteller

Kommentar
Christoph Kotanko, Korrespondent der Oberösterreichischen Nachrichten (OÖN) in Wien

Standpunkte

Christoph Kotanko: Neustart für Europas Betriebssystem

Wirtschaft

US-Präsident Donald Trump wirbelt an verschiedenen Fronten