Tiroler Unternehmen macht E-Bikes für die ganze Familie erschwinglich

Mehr als 120.000 Elektrofahrräder wurden 2017 in Österreich verkauft. E-Bikes, Pedelecs und Co. liegen also voll im Trend. Damit dieser Trend tatsächlich auch für jeden erschwinglich ist, bietet das Tiroler Unternehmen Greenstorm.eu dank innovativem Konzept gebrauchte E-Bikes zu einem fairen Preis an.

Tiroler Unternehmen macht E-Bikes für die ganze Familie erschwinglich

E-Bikes boomen

Elektrofahrräder begeistern längst nicht mehr nur Pensionisten, sondern der Trend zieht sich quer durch alle Gesellschaftsschichten. Warum liegt auf der Hand: im Vergleich zum herkömmlichen Fahrrad bieten E-Bikes noch mehr und vor allen Dingen längeren Fahrspaß. Außerdem sind die E-Fahrräder abgesehen von der Akku-Produktion zumindest im alltäglichen Gebrauch äußerst umweltfreundlich im Vergleich zu anderen motorisierten Alternativen.

Mit E-Bikes geht es noch schneller, noch höher, noch weiter. Insbesondere E-Mountainbikes sind derzeit sehr beliebt. Schließlich gelangt man mit ihnen mühelos nach oben, kann sich die Kräfte besser einteilen und sieht Gegenden, die man als Freizeitsportler mit einem normalen Fahrrad in der Regel einfach nicht erreichen würde.

Selbst für ausgedehnte Tagestouren oder Fahrradreisen ist ein E-Bike die optimale Wahl, denn werden die Beine müde, erledigt der elektrische Motor den Rest. Vor allem bei viel Gepäck oder wenn man mit Kind und Kegel im Fahrradanhänger unterwegs ist, bietet der E-Motor genau die Entlastung, die man braucht.

Kostenfaktor Elektrofahrrad

E-Bikes stehen für Innovation, die begeistert. Die Fortschritte der letzten Jahre waren rasant und die Reichweite der neuen Akku-Generation kann sich sehen lassen. Vom Design über die Federung bis hin zum Antrieb ist jedes kleine Detail bestens durchdacht.

Allerdings haben innovative Technologie und ein unvergleichliches Fahrgefühl ihren Preis. Nigelnagelneue Elektrofahrräder kosten schnell mehrere tausend Euro und nach oben hin sind kaum Grenzen gesetzt.

Muss dieser stolze Preis zwangsläufig verantwortlich dafür sein, dass Familien ihren Traum von E-Bikes für jedes Mitglied vom größten bis zum kleinsten begraben müssen? Was im ersten Moment so scheint, muss nicht so bleiben, denn der Onlineshop für gebrauchte E-Bikes Greenstorm.eu hält für jedes Bedürfnis die perfekte gebrauchte Lösung bereit.

Gebrauchte E-Bikes als Lösung

Das Tiroler Unternehmen ist bereits jetzt der größte Händler für Second-Hand-Elektrofahrräder europaweit und es wächst weiter rasant. Die Idee ist so einfach wie genial: Das Unternehmen mit Firmensitz in Söll bietet gebrauchte E-Bikes zum Verkauf, welche vorher Gästen in verschiedenen Partner-Hotels zur Verfügung standen.

Die Kosten reduzieren sich so im Vergleich zum Preis für eine Neuanschaffung enorm. Dem Fahrspaß wird dabei allerdings keinen Abbruch getan. Unvermindert rasant und sorglos kann mit einem gebrauchten Elektrofahrrad die Reise angetreten werden, denn die E-Bikes werden vor dem Weiterverkauf perfekt gewartet und grunderneuert.

Jedes Elektrofahrrad wird also perfekt hergerichtet und erhält zudem eine Zwei-Jahres-Garantie auf Akku und Motor.

Mit dem Elektrofahrrad durch den Alltag

Nicht nur für das Wochenende und die Ferien, gerade im Alltag besticht ein Elektrofahrrad mit Leistung und Reichweite. So ist es eine echte Alternative zum Auto und dabei viel nachhaltiger, umweltfreundlicher und sparsamer als die Familienkutsche. Statt Benzin sollten wir viel öfter auf Strom setzen – für die Geldbörse und die Natur.

Auf einem Elektrofahrrad gleitet man geradezu durch die Stadt und kann im Eiltempo alle Dinge erledigen, die im Alltag eben so anfallen. Mit dem E-Bike sind lästige Staus während der Hauptverkehrszeiten Schnee von gestern.

Über Radwege, die für Elektrofahrräder natürlich genauso geeignet sind wie für herkömmliche Fahrräder, gelangt man in Windeseile ins Stadtzentrum und wieder aus dem Innenbereich hinaus ohne Ampelwartezeiten mit einkalkulieren zu müssen.

Ob beim Einkaufen oder für den Arbeitsweg: Mit einem E-Bike fühlen sich die Wege kürzer und schneller an. Alle praktischen Details wie Gepäckträger oder Fahrradkorb, die vom klassischen Fahrrad bekannt sind, gibt es auch für das E-Citybike.

Freizeitspaß am Berg mit dem E-MTB

Es ist eine Revolution im Mountainbikesport: Das E-Mountainbike! Die geländegängigen Elektrofahrräder sind perfekt geeignet für alle, die über Stock, Stein und Singletrail fahren und auf der Suche nach dem ultimativen Nervenkitzel sind.

Wer mit einem weniger leistungsstarken Partner oder seinen Kindern unterwegs ist und es bisher gewohnt war, einige Minuten auf den anderen zu warten, wird das E-MTB besonders zu schätzen wissen, denn es gleicht Leistungsunterschiede geschickt aus.

Mit Power geht es den Berg hinauf. Das E-Mountainbike unterstützt die Wirkung der Pedale und sorgt für einen wahren Energieboost. Mit einer Reichweite von ca. 25 bis 100 Kilometern ist es perfekt für die Wochenendtour.

In die Ferien mit E-Bike, Pedelec und Co.

Mit dem E-Bike geht es also hoch hinaus oder aber in die Ferne. Fahrradurlaube wurden in den letzten Jahren wiederentdeckt und sind eine herrliche Möglichkeit, abzuschalten und bewusst zu entschleunigen. Mit der ganzen Familie werden auf der Reise mit dem Rad nachhaltige gemeinsame Erinnerungen geschaffen.

Wer sich für eine Reise mit den E-Bikes entschließt, entscheidet sich zugunsten eines erweiterten Aktionsradius selbst für die kleinsten Familienmitglieder. Individuelle Radreisen ermöglichen es, immer dann abzusteigen, wenn es besonders schön oder spannend ist.

Wie bei einem ‚normalen’ Fahrrad können auch beim Elektrofahrrad Seitentaschen angebracht werden, in denen alles Gepäck seinen Platz findet. Sobald die Kinder selbstständig sitzen können, können sie in einem Fahrradanhänger Platz nehmen. Ein Anhänger kann übrigens bei fast jedem Modell mit passender Kupplung problemlos an der Achse montiert werden. Für die nächste Fahrradtour mit E-Bike gibt es also in Zukunft keine Ausrede mehr!

Autorin: Tanja Schwarz, Greenstorm.eu