Studium mit Hindernissen: FORMAT zeigt, wie die Unis ihre Studenten auswählen

Bildungsministerin Elisabeth Gehrer kann dem hektischen Run hoffnungsvoller junger Leute auf die Anmeldeschalter der Universitäten positive Aspekte abgewinnen. „Es ist schön, dass so viele Studenten angemeldet sind“, freute sich die für das Hochschulwesen zuständige Ministerin vor wenigen Tagen.

Weniger schön ist dieser Umstand jedoch für alle, die im Herbstsemester in Wien oder Innsbruck ihr Medizinstudium beginnen wollen und sich im Vertrauen auf die bis Oktober laufenden Inskriptionsfristen nicht schon in den ersten Tagen um die Anmeldung gekümmert haben.

Die Anmeldeverfahren wurden nämlich vorzeitig abgebrochen. Schon Mitte Juli gab es für Zuspätkommende nur mehr aussichtslose Plätze auf den hoffnungslos überfüllten Wartelisten. „Ich habe die Voranmeldung per Internet erledigt und musste meine Mutter zu den Inskriptionsformalitäten schicken, weil ich in der ersten Anmeldewoche nicht in Österreich war“, erzählt die angehende Medizinstudentin Marie Mittringer, wie familiärer Zusammenhalt ihren Studienplatz in Wien rettete.

EuGH-Urteil läutet Ende des freien Hochschulzugangs in Österreich ein. Obwohl das eher simpel gestrickte Prinzip des „first come – first serve“ nur an den Medizin-Unis Wien und Innsbruck zur Anwendung kommt, stürmten die Studienanwärter sicherheitshalber auch andere Hochschulen und Studienrichtungen. So haben sich an der Wiener TU bis jetzt schon doppelt so viele neue Hörer eingeschrieben wie im Jahr zuvor. Dabei ändert sich an der Technik – zumindest vorerst – nichts.

Die ganze Story lesen Sie im neuen FORMAT

PLUS: Übersicht: Die neuen Hürden beim Studium
Fachhochschule statt Universitätsstudium
Der harte Weg zum Auslandsstudium
Zulassungshürden im europäischen Vergleich

13 Coaching-Mythen: #2 Der Frosch im Topf

13 Coaching-Mythen

13 Coaching-Mythen: #2 Der Frosch im Topf

Volkswagen-Konzernchef Matthias Müller und der "Sedric", der vollelektrisch und autonom fahrende Minivan.

Auto & Mobilität

Elektro-Schock: VW investiert 70 Milliarden Euro in die E-Zukunft

13 Coaching-Mythen

13 Coaching-Mythen: #1 Der Feuerlauf