Strohfeuer oder Crash?

Strohfeuer oder Crash?

J.P.-Morgan-Experte David Stubbs im FORMAT-Gespräch über aktuelle Turbulenzen an den Finanzmärkten und Chancen und Gefahren bei der Geldanlage.

Format: Seit Wochen gingen wichtige Aktienindizes wie der deutsche Dax auf Talfahrt. Ist der Aktienboom passé, platzen kleine oder große Blasen?

David Stubbs: Die Entwicklung der Finanzmärkte verläuft nicht wie an der Schnur gezogen. Der Dax ist von März 2009 bis Ende des ersten Quartals mit Unterbrechungen sehr stark gestiegen. Dieser Takt war nicht zu halten. Bei deutschen Aktien ist in nächster Zeit die Erhöhung der erzielbaren Margen entscheidend.

Auch bei US-Technologieaktien läuft das Werkel nicht mehr ganz rund. Erinnerungen an den Nasdaq-Crash von März 2000 werden wach. Zu Recht?

Bei amerikanischen Technologieaktien macht mir der Bereich Private Equity Sorgen. Bei einigen Deals waren die Bewertungen extrem hoch. Trotzdem sehe ich bei Tech-Aktien keine Blase. Die Branche hat sich verändert. Die Bewertungen liegen, gemessen am Kurs-Cashflow-Verhältnis, nahe dem Zehnjahresschnitt. Viele Unternehmen, darunter Facebook, Google oder Apple, erzielen hohe Profite.

Lesen Sie den ganzen Artikel in FORMAT Nr. 19/2015
Zum Inhaltsverzeichnis und ePaper Download

Standpunkte

Staatsziel Wirtschaft: bitte rasch umsetzen!

Kommentar
Arno Schreiber, Head of Financial Industries Austria bei Horváth & Partners Management Consultants

Management Commentary

Fusionitis: Der große Exodus der Banken

René Benko, der "Mann des Jahres"

Wirtschaft

René Benko ist der Mann des Jahres des „trend“