Steuerung und Finanzierung aus einer Hand

Als Gesundheitsministerin ging und geht es mir immer um eine gemeinsame Kraftanstrengung, um unser ausgezeichnetes Gesundheitssystem effizient weiterzuentwickeln und für zukünftige Generationen nachhaltig abzusichern. Das habe ich in den vergangenen Tagen in zahlreichen konstruktiven Gesprächen mit allen Beteiligten, darunter auch Ärztekammerpräsident Walter Dorner, unmissverständlich zum Ausdruck gebracht. Im Sinne der betroffenen Patienten, die sich auf eine rund um die Uhr funktionierende Gesundheitsversorgung verlassen, sind die Streikdrohungen der Ärzteschaft daher unangebracht. Als wichtiger Schritt einer verantwortungsvollen Gesundheitspolitik konnten am vergangenen Montag die Finanzausgleichsverhandlungen für den Gesundheitsbereich erfolgreich abgeschlossen werden. Neben der Weiterentwicklung der mit der Gesundheitsreform 2005 begonnenen gemeinsamen Planung und Steuerung in der Bundesgesundheitskommission bzw. auf den Landesgesundheitsplattformen konnten auch die Fortführung des Österreichischen Strukturplans Gesundheit (ÖSG) und dessen regionale Umsetzung fixiert werden. Oberstes Prinzip dabei: Geld folgt Leistung!

Im österreichischen Gesundheitssystem geht es nicht darum, wer mehr oder weniger Einfluss hat, sondern mein Ziel ist es, alle Leistungserbringer und Finanziers an einen Tisch zu bringen, um Planung, Steuerung und Finanzierung des Gesundheitssystems aus einer Hand zu realisieren. Anhand konkreter Versorgungsziele werden gemeinsam die gesundheitspolitischen Weichen gestellt. Das bedeutet, wir investieren in Zukunft nicht weniger, sondern gezielter. Mir geht es um eine zielgerichtete Leistungs- und Angebotsplanung, die den Patienten in den Mittelpunkt stellt und eine wohnortnahe Versorgung sicherstellt. Ein wichtiges Instrument sind dabei auch die vonseiten der Ärztekammer lange geforderten „Gesundheitszentren“, für deren Umsetzung jetzt eine Arbeitsgruppe eingerichtet wird, an der Bund, Länder, Sozialversicherung sowie die Ärztekammer beteiligt sind. Bis 2009 sollen konkrete Ergebnisse vorliegen.

Wirtschaft

E-Bikes: Turbo für Handel und Hersteller

Kommentar
Christoph Kotanko, Korrespondent der Oberösterreichischen Nachrichten (OÖN) in Wien

Standpunkte

Christoph Kotanko: Neustart für Europas Betriebssystem

Wirtschaft

US-Präsident Donald Trump wirbelt an verschiedenen Fronten