Steuertipps zum Jahresende: Wie Sie heuer noch profitieren, was sich 2007 ändern wird

Es bleiben nur noch wenige Wochen, um die Steuerbelastung für das Jahr 2006 deutlich zu senken. FORMAT zeigt, was jetzt noch zu tun ist und welche neuen Regeln uns 2007 erwarten.

Sie liebäugeln mit einem neuen Handy und überlegen sich, einen neuen Flachbildschirm für Ihren Heimcomputer anzuschaffen? Beschenken Sie sich doch einfach selbst. Wenn Sie die Geräte beruflich verwenden und noch heuer kaufen, können Sie das Finanzamt finanziell an den Kosten beteiligen. Durchschnittsverdiener bekommen so für jeweils 100 Euro belegbare Ausgaben zwischen 38,30 und 43,60 Euro vom Fiskus zurück. Diese substanziellen Steuersparmöglichkeiten sind ein Nebeneffekt der seit 2005 verschärften Steuerprogression. Bei Topverdienern refundiert das Finanzamt sogar 50 Euro.

Steuern senken, Prämien ausnutzen. FORMAT zeigt die wichtigsten Möglichkeiten, wie Sie sich heuer noch Ihr persönliches Steuersparpaket zusammenstellen und so bis Jahresende alle Möglichkeiten nutzen, um Ihre persönliche Abgabenbelastung für 2006 möglichst weit zu reduzieren. Ihre Bilanz mit dem Finanzminister können Sie dann noch weiter optimieren, indem Sie alle sinnvollen Möglichkeiten ausschöpfen, um Prämien zu kassieren. So gibt es heuer neben 30 Euro Bausparprämie bis zu 175,61 Euro als Zuschuss zur Altersvorsorge, wenn man die maximal förderbaren 2.066 Euro in eine Zukunftsvorsorge einzahlt.

Die gute Nachricht: Im kommenden Jahr können Sie noch mehr kassieren. Der Höchstbetrag der Bausparprämie steigt auf 35 Euro. Und bei der Zukunftsvorsorge kann man bis zu 2.115 Euro einzahlen und außerdem 9 statt 8,5 Prozent Prämie lukrieren, woraus eine Prämie von maximal 190,35 Euro resultiert.

Die ganze Story lesen Sie im neuen FORMAT

KTM Innovation GmbH Geschäftsführer Walter Sieberer

Digitalisierung: Vorwärts in die Zukunft

Ready for Digital: KTM vernetzt das Motorrad

Arbeit ist wichtig - Freizeit und Freunde werden wichtiger

Karrieren

Arbeit ist wichtig - Freizeit und Freunde werden wichtiger

Kika/Leiner-Chef will in zwei bis drei Jahren wieder Jobs schaffen

Wirtschaft

Kika/Leiner-Chef will in zwei bis drei Jahren wieder Jobs schaffen