Das Risiko ist jung: 4 Tipps für bessere Tarife bei KFZ-Haftpflicht

Das Risiko ist jung: 4 Tipps für bessere Tarife bei KFZ-Haftpflicht

Zwischen 15 und 25 passieren die meisten Unfälle - beim Sport oder auf der Straße. Ein optimaler Versicherungsschutz hilft, die ärgsten Folgen zu begrenzen. Vier Tipps, wie Jugendliche zu günstigeren Versicherungsprämien kommen.

Familienbonus. Wenn man bei der gleichen Assekuranz einen Vertrag abschließt, bei der auch die Eltern oder andere Familienmitglieder ihr Auto versichert haben, gibt es meistens einen Familienbonus. Der beträgt je nach Unternehmen zwischen fünf und 30 Prozent. Auch wenn kein weiteres Fahrzeug aus dem gemeinsamen Haushalt versichert ist, reicht es oft schon für einen Nachlass, wenn zumindest bereits eine Haushaltsversicherung oder eine Lebenspolizze bei der Versicherung der Eltern besteht.

Freischaden. Bei einigen Kfz-Haftpflichtversicherungen führt der erste Unfall noch nicht zu einer Versetzung in eine schlechtere Malusstufe. Das ist speziell für Jugendliche, die noch einer höheren Unfallgefahr unterliegen, interessant.

Regionale Unterschiede. In Ballungsräumen liegen die Kfz-Haftpflichtprämien höher als in bestimmten ländlichen Gebieten. Existiert dort ein möglicher Zweitwohnsitz, kann man das Auto bei der dortigen Bezirkshauptmannschaft anmelden und kommt so in den Genuss einer niedrigeren Haftpflichtprämie.

Zuschläge beenden. Die erhöhten Prämien, die manche Versicherungen in der Haftpflicht verlangen, enden mit dem 24. Lebensjahr. Aber nicht automatisch. Der Versicherungsnehmer muss von sich aus eigens diesen Wegfall beantragen.

Lesen Sie den ganzen Artikel in FORMAT Nr. 16/2015
Zum Inhaltsverzeichnis und ePaper Download

Die Zustellbedingungen von Paketzulieferern unterscheiden sich oft deutlich. Worauf man bei den Allgemeinen Geschäftsbedingungen achten sollte. Wer haftet, wenn das Paket beschädigt ist, wann die Post oder gar der Nachbar haftet
 

Rechtstipps

Wer haftet, wenn Pakete beschädigt oder gestohlen werden

Auto & Mobilität

Wiesenthal verkauft alle Autohäuser in NÖ und Burgenland

Gottfried Haber

Politik

Gottfried Haber: „Wir müssen das System ändern“