„Investoren wollen Performance, aber auch Sicherheit“

Performance ist gut und bei weniger Risiko noch besser, weiß Richard Rella, Managing Partner von STAGEiNVEST. Sein vollautomatisiertes Handelssystem will genau das bieten.

TREND: Haben die vergangenen zwei Jahre die Bedürfnisse von Anlegern und Investoren verändert?
RICHARD RELLA: Sicherheit war schon immer das wichtigste Motiv vieler Investoren. Und dieser Sicherheitsgedanke ist durch die Coronapandemie und den Krieg in der Ukraine noch stärker geworden, das ist deutlich zu spüren.

Auch wenn die Sicherheit auf Kosten der Performance geht?
Das muss ja nicht zwangsläufig so sein, jedenfalls nicht langfristig! Natürlich möchte jeder Investor hohe Gewinne erzielen. Aber die entscheidende Frage ist doch, welches Risiko dafür eingegangen werden muss. Und gerade bei größeren Vermögen oder auch bei Stiftungen geht es ja nicht darum, maximale Gewinne zu erzielen, sondern es geht primär um den Erhalt der Substanz plus einer gewissen Performance, die aber mit einem möglichst minimierten Risiko erzielt werden soll. Und genau das ist der Ansatz, den die Software von STAGEiNVEST verfolgt. Freilich muss aber betont werden: Wir sprechen hier von einem Handelssystem, das auf Aktien basiert. Und daher eben auch von angestrebter relativer Sicherheit im Vergleich zu anderen aktienbezogenen Investments.

Welcher Ansatz wird konkret verfolgt?
Die zentrale Strategie unserer Software ist die Steuerung von Risiko. Das ergibt sich schon aus der Geschichte der Entwicklung. Denn das zugrundeliegende Modell wurde ja ursprünglich entwickelt, um die Handelsstrategien und das Vermögen der Gründer zu managen. Und die wollen eine stabile, langfristige Ertragssteigerung bei überschaubarem Risiko. Ich bezeichne das als risikoadjustierte Rendite. Der Grundsatz lautet: Performance durch Stabilität. Das schließt Zockerei, also Streben nach maximaler Rendite um jeden Preis, aus. Unser Anlage-Universum besteht ausschließlich aus Blue Chips mit hoher Kapitalisierung und Handelbarkeit.

Wie arbeitet diese Software?
STAGEiNVEST ist eine vollautomatisierte Handelssoftware, die auf Basis technischer Analyse Wahrscheinlichkeiten errechnet und selbstständig Investitionsentscheidungen trifft und diese auch ausführt. Man muss sich unser System wie einen Wellenreiter vorstellen, der die Welle nicht erst dann reitet, wenn sie da ist, sondern bereits investiert, wenn eine Welle entsteht.

Wie kann ich mir das konkret vorstellen?
Im Unterschied zu herkömmlichen Trendfolgern berechnet die STAGEiNVEST-Software anhand von technischer Analyse die Wahrscheinlichkeit auf die Ausbildung möglicher Trends und trifft ihre Investitionsentscheidung bereits zu einem sehr frühen Zeitpunkt. Sie surft also sinnbildlich schon auf der Welle, wenn sich diese im Aufbau befindet. Das gelingt übrigens in beide Richtungen: Das System sendet auch rechtzeitig Signale, sobald es im Vorfeld Anzeichen gibt, dass die Welle bricht – und reagiert entsprechend. Das hat unser System bei Corona und Ukraine deutlich gezeigt. Um im Bild zu bleiben: Es besteht also wenig Gefahr, baden zu gehen.

Was ist die Basis dieser Software?
Der Grundgedanke ist, dass systematische Datenanalyse, Computermodellierung, History Match und Sensitivitätsberechnungen, wie sie bei der Evaluierung von Ölfeldern angewendet werden, auch für den technischen Aktienhandel Vorteile bringen können.

Welche Rolle spielt der Mensch dabei?
Gar keine. STAGEiNVEST bietet ein vollautomatisiertes Handelssystem, bei dem der Mensch nicht eingreift. Hintergrund ist, dass sich bei der Entwicklung des Algorithmus und mit der zunehmenden Komplexität bestätigt hat, dass hier große Mengen an Daten verarbeitet werden müssen und an einer Vollautomatisierung kein Weg vorbeiführt.

Klingt riskant, weil führerlos …
Im Gegenteil, das nimmt Risiko raus. Denn menschliche Emotionen wie Gier und Angst sind schlechte Ratgeber bei der Geldanlage, das wissen wir doch alle. Und solche Emotionen kennt der Computer nicht. Zudem arbeitet er sieben Tage die Woche 24 Stunden und ist niemals müde. Auch das ist ein Vorteil, weil das Programm stets reagieren kann. Der einzige menschliche Eingriff besteht in der laufenden Überwachung und Kontrolle sowie der Auswertung der Daten und Berechnungen!

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Stabilität fürs Depot
„Aktienquote schon wieder leicht erhöht“
Mit Algorithmen durch volatile Märkte navigieren
„Es geht darum, die Welle ganz früh zu erkennen“
Bohren an der Börse


ZUR PERSON. RICHARD RELLA ist Managing Partner von STAGEiNVEST. Das Unternehmen bietet eine Börsensoftware an, die Trends anhand einer Matrix an Algorithmen frühzeitig erkennen soll. Der Jurist war zuvor für verschiedene Banken in Österreich tätig, zuletzt als Leiter des Wealth Managements der Erste Bank und als Wiener Niederlassungsleiter der Zürcher Kantonalbank.


Eine Kooperation mit

Mag. Richard RellaPARTNER
STAGEiNVEST GmbH
DC Tower, 30th floor
Donau-City-Straße 7/2
1220 Vienna, Austria
+43-660 127 60 59
rella@stageinvest.com www.staginvest.com