"profil"-Umfrage: Mehrheit für SP-VP Koalition

Wie das aktuelle "profil" berichtet, befürworten 43% der Österreicher eine Rennaissance der rot-schwarzen Koalition. An zweiter Stelle liegt laut der market-Umfrage durchgeführten ein Mitte-links-Bündnis zwischen Sozialdemokraten und Grünen, das von 19% präferiert wird. Für eine Neuauflage von Schwarz-blau sprechen sich nur noch 17% der Befragten aus.

Die Krise der FPÖ, als deren Verursacher 70% der Österreicher Jörg Haider nennen (nur 1% gibt Susanne Riess-Passer die Schuld), nützt nach Ansicht des Publikums vor allem der SPÖ. 45% der Österreicher glauben, die Sozialdemokraten würden als Sieger aus der kommenden Wahl hervorgehen, 27% nehmen das von der ÖVP an. Immerhin 4% nehmen an, die FPÖ werde auch diesmal zulegen können.

BMW macht für Motorenfabrik in Steyr Millionen locker.

Auto & Mobilität

BWM Werk Steyr investiert 340 Millionen für Dieselmotoren

Künftige Pensionisten sind mit gewaltigen Pensionslücken konfrontiert, auch der Staat, wenn dieser das Ruder nicht herum reißt, warnt das Weltwirtschaftsforum.

Geld

Zeitbombe Pensionslücke: Gefährlicher als jede Finanzkrise

Österreichs Unternehmen ohne Panik in die Digitalisierung

Bonität

Österreichs Unternehmen ohne Panik in die Digitalisierung