Poker um die Casinos: Schellings gewagter Masterplan

Poker um die Casinos: Schellings gewagter Masterplan

Eifrig arbeitet die Novomatic-Gruppe daran, ihren Einfluss auf die Lotterien (ÖLG) zu vergrößern. Von der B&C-Stiftung kaufte sie die BAIH, die indirekt rund acht Prozent an den ÖLG hält - kolportierter Kaufpreis: 40 Millionen Euro.

"Werden uns weitere Anteile zu einem fairen Preis angeboten, wollen wir diese kaufen“, so Novomatic-Boss Harald Neumann im "Kurier“. Bawag, Erste Bank und ÖVAG wollen raus. RZB und Schelhammer zögern. Das mittel- fristige Novomatic-Ziel: eine ÖLG-Sperrminorität von 25,1 Prozent.

Lesen Sie den kompletten Artikel über den Poker um die Casinos in FORMAT Nr. 26/2015
Zum Inhaltsverzeichnis und ePaper Download

OeNB-Gouverneur Ewald Nowotny

Geld

OeNB-Gouverneur Nowotny: 2019 keine Zinserhöhungen

Das Flughafen Wien Vorstandsduo Günther Ofner (li) und Julian Jäger

Wirtschaft

Flughafen Wien kann Klage-Ärger aus den USA ad acta legen

Silvia Angelo bleibt Infrastruktur-Vorständin bei den ÖBB. Ihr Vertrag wurde bis 2021 verlängert.

Wirtschaft

ÖBB regeln Vorstandsfrage und setzen auf Kontinität