OGM-Umfrage der Woche: Mehrheit hält soziale Leistungen für nicht treffsicher

OGM-Expertin Karin Cvrtila: „Ergebnis spiegelt die Neiddebatte in der Gesellschaft wider.“

Die ÖVP fordert ein Transferkonto für soziale Leistungen. Die SPÖ verlangt eine Gehaltsoffenlegung von Millionären. In der aktuellen OGM-Umfrage für FORMAT zeigt sich, dass eine Mehrheit von 59 Prozent nicht glaubt, dass tatsächlich jene Zuschüsse erhalten, die sie auch brauchen. OGM-Expertin Karin Cvrtila: „Interessanterweise zweifeln vor allem Bevölkerungsschichten, die am meisten von Sozialleistungen profitieren, also Personen mit niedriger Bildung und niedrigerem Einkommen. Das Ergebnis spiegelt die Neiddebatte wider.“

Wirtschaft

Luxus hat Hochkonjunktur - Millennials mit Taschen voller Geld

Wirtschaft

ASFINAG-Chef Klaus Schierhackl tritt Ende Jänner zurück

Kommentar
Stefan Bergsmann, Österreich-Geschäftsführer Horváth & Partners

Management Commentary

Digitale Unternehmenssteuerung, aber wie!