OGM-Umfrage: 42 Prozent befürchten,
dass die Arbeitslosigkeit 2010 steigt

OGM-Expertin Karin Cvrtila: „Ältere und Menschen mit niedriger Schulbildung sind pessimistischer.“

Eine Mehrheit der Österreicher glaubt nicht an eine Entspannung am Arbeitsmarkt. 39 Prozent denken, dass die Arbeitslosigkeit auf dem heuer bereits hohen Niveau bleibt. Weitere 42 Prozent befürchten einen weiteren Anstieg. Nur 17 Prozent sind optimistisch und gehen von sinkender Arbeitslosigkeit aus. OGM-Expertin Karin Cvrtila konkretisiert: „Vor allem Ältere und Menschen mit niedriger Schulbildung sehen besonders pessimistisch in die Zukunft.“ Mit gutem Grund: Beide Gruppen gehören zu jenen, die verstärkt von Arbeitslosigkeit betroffen sind.

Kommentar

Standpunkte

Arbeitsmarkt: ein Berg voller Herausforderungen

Ravin Mehta, Gründer von "The unbelievable Machine Company" (*uM)

Digitalisierung: Vorwärts in die Zukunft

Big Data, big Business: "Daten sind besser als Öl"

Geldanlage: Beim Nutzen von Chancen sind die Österreicher nicht Weltmeister.

Geld

So schlechte Anleger sind Österreicher im EU-Vergleich