Nikis Rundumschlag

Niki Lauda im FORMAT-Interview über Troubles bei SkyEurope und AUA, seine Airline-Pläne für „Niki“ – sowie über Hundeerziehung und alte Väter.

Airliner Nikolaus Andreas Lauda, seines Zeichens Chef des Low-Cost-Carriers „Niki“ holt zum Rundumschlag aus. Niki nazionale präsentierte sich im Exklusivinterview mit FORMAT in Hochform und ließ kaum ein heißes Thema unberührt: die Troubles bei SkyEurope, mit der eine von Investor Ronny Pecik eingefädelte Kooperation mit Nikis Airline vorerste einmal platzte, seinen Erzfeind AUA, wo er dem neuen General Alfred Ötsch zwar ein gutes Zeugnis ausstellt, ihn aber nicht um die Aufgabe beneidet, die Hinterlassenschaft seiner Vorgänger aufzuräumen. In der österreichischen Politik konsta-tiert er ein „Paris-Hilton-Syndrom“ und empfiehlt den Verantwortlichen aller Couleurs, erst nachzudenken und dann mit Ideen an die Öffentlichkeit zu treten.

Darüber hinaus verriet Lauda seine neuen Airline-Pläne, etwa wie er mit Partner Air Berlin die AUA attackiert und auf welchen Strecken er die Frequenzen erhöhen wird. Auf den 60er zusteuernd, fühlt sich Niki auch noch keineswegs pensionsreif: „Ich bin fit in jede Richtung. Ich spüre nichts und habe keine Verschleißteile.“ Das Frischhalterezept des umtriebigen Unternehmers: Sport, frische Luft, ausreichend Schlaf und gesunde Ernährung.

FORMAT: Herr Lauda, Sie haben am Sonntag mit dem Investor Ronny Pecik ein ziemlich angeregtes Gespräch im Café Blaustern geführt. Worüber haben Sie mit ihm gesprochen?
Lauda: Das Thema war SkyEurope, an der Pecik über seine Privatstiftung Aktionär ist. Am Tag der Hauptversammlung der Airline habe ich die Maschine des „Niki“-Erstfluges Wien–Moskau persönlich pilotiert und habe mir von Ronny deshalb die Details nachträglich schildern lassen.
FORMAT: Sind Sie so eng mit Herrn Pecik?
Lauda: Ich kenne Ronny seit Jahren und habe beste Kontakte zu ihm. Und soweit ich weiß, hat er kürzlich seine Anteile an SkyEurope stark reduziert.

Das ganze Interview lesen Sie im neuen FORMAT

Rabattschlacht im Handel: Am Black Friday wird mit hohen Preisnachlässen geworben.

Handel & Dienstleistung

Black Friday Shopping: Augen auf bei Rabattschlacht im Handel

Was die EU von ihren östlichen Partnern verlangt

Politik

Was die EU von ihren östlichen Partnern verlangt

Pixelrunner, die stolzen Gewinner von trend@venture'17 bei der Siegerehrung.

Start-ups

Pixelrunner gewinnt Start-up Wettbewerb trend@venture'17