Mehrheit für weitere Zusammenarbeit der Koalition

OGM-Expertin Cvrtila: „Neuwahlen würden keine Veränderungen mit sich bringen.“

Die Dauerkrise in der Koalition ist nichts Neues. Trotzdem wollen 58 Prozent der für FORMAT befragten Österreicher, dass die Regierung weiterarbeitet. Lediglich 38 Prozent geben an, für vorgezogene Wahlen zu sein. Vor allem Oppositionswähler sehen hier eine Chance, die Regierungskrise zu beenden. OGM-Expertin Karin Cvrtila dazu: „Die Mehrheit der Befragten will, dass die Regierung weiterarbeitet. Die Österreicher sind jedenfalls davon überzeugt, dass Neuwahlen keine großen Veränderungen mit sich bringen würden.“

Auto & Mobilität

Co2-Ziele 2025: Diese gewaltige Investitionen in E-Autos und Infrastruktur sind notwendig

Geld

4 Gründe, warum es an den Börsen wieder gut läuft

Ein Home-Office im Inland für einen ausländischen Arbeitgeber kann steuerlich rasch als Betriebsstätte des Unternehmens eingestuft werden. Wie das geprüft wird und welche Ausnahmen es gibt.
 

Steuertipps

Wann ein Home-Office eine Betriebsstätte ist

Rechtstipps

Politische Meinung kann arbeitsrechtliche Folgen haben