Mehrheit bevorzugt eine SPÖ-ÖVP-Koalition:
21 Prozent sind für ÖVP-FPÖ-BZÖ-Regierung

Die Variante einer Regierungsform aus SPÖ und ÖVP gewinnt an Zustimmung in der Bevölkerung. Laut aktueller Umfrage des Meinungsforschungsinstituts OGM für das Wirtschaftsmagazin FORMAT (Freitag-Ausgabe) befürworten nun 40 Prozent eine Wiederauflage einer Großen Koalition. Nur 21 Prozent sprechen sich für ein Zusammengehen von ÖVP, FPÖ und BZÖ aus.

Eine SPÖ-Minderheitsregierung wollen demnach nur zehn Prozent. 27 Prozent der Befragten machen keine Angabe. OGM-Expertin Karin Cvrtila interpretiert das Umfrageergebnis gegenüber FORMAT so: "Nachdem die Finanzkrise Österreich erfasst hat und das Schicksal des BZÖ ungewiss ist, findet eine Fortsetzung von SPÖ und ÖVP wieder mehr Zustimmung in der Bevölkerung."

Mehr dazu lesen Sie im aktuellen FORMAT 42/2008.

Karrieren

Studie: Wie Unternehmer ticken, was sie antreibt

Wirtschaft

Rapid Wien - Der Doppelpass auf der Rasierklinge

Wirtschaft

Volkswagen investiert 44 Milliarden Euro in Zukunftstechnologien