Klare Bildungsziele statt Türschilddiskussion

Die ÖVP lehnt die Gesamtschule und ein verpflichtendes Vorschuljahr kategorisch ab. Experten, aber auch Teile der ÖVP sind anderer Ansicht.

Brauchen wir eine Schulreform? Wer daran ernsthaft zweifelt, möge eine typische Wiener Schule besuchen …

Wie soll diese Reform aussehen? Montiere ich einfach ein neues Türschild auf jedes Schulgebäude, mit der Aufschrift „Gesamtschule“? Nein! Eine inhaltsleere Debatte stellt keine Verbesserung unseres Schulsystems dar. Was unsere SchülerInnen brauchen, sind verlässliche, klare und anspruchsvolle Bildungsziele. Reden wir gemeinsam offen und ehrlich über die Stärken und Schwächen unseres derzeitigen Bildungsangebotes. Bereits im Kindergarten ist die sprachliche, feinmotorische, soziale und kulturelle Förderung unserer Kinder ein wichtiger Grundstein für einen guten Schul-beginn. Die Einführung eines von sämtlichen Gebühren befreiten letzten Kindergartenjahres und die Anwendung von Bildungsplänen in den vorschulischen Betreuungseinrichtungen wären in diesem Zusammenhang wichtige Maßnahmen, die auf Ebene der Bundesländer bereits umgesetzt werden könnten.

In der Volksschule muss wieder sichergestellt werden, dass alle Kinder am Ende des Tages rechnen, lesen, schreiben und reden können. „Individuelles Fördern und Fordern“, Neugierde wecken, Begabungen fördern, Schwächen abbauen – das alles erfordert bestqualifizierte Lehrer/innen, einen modernen Schulbau und eine leistungsfähige Schulbehörde. Dass der Stadtschulrat in Wien aufgrund einer schlechten politischen Führung diesen Anforderungen nicht entspricht, ist spätestens seit der massiven Kritik des Rechnungshofes ein offenes Geheimnis.

Die allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen müssen ihrerseits in Zukunft mehr auf unterschiedliche Interessen, Begabungen und Lerntempi eingehen können. Entlassen wir unsere Schulen mit gesicherten Ressourcen in die Autonomie. Aber evaluieren wir die Ergebnisse auf wissenschaftlicher Basis – wertschätzend, konstruktiv und zukunftsweisend.

Geld

Geldanlage: 5 Tipps wie Sie das Risiko reduzieren

Auto & Mobilität

Gebrauchte E-Auto-Akkus: Recycling für tickende Umweltbomben

Kommentar
Andreas Salcher

Standpunkte

Der echte Siebenfachjackpot [Essay]