Kampf dem Finanzchaos

Finden Sie heraus, wie reich Sie wirklich sind. FORMAT zeigt, wie Sie Ihre private Bilanz anlegen und wie Sie Ihr Geld auch in Zukunft fest im Griff behalten.

Der Champagner ist geleert und das letzte Feuerwerk verschossen. Jetzt regieren wie in jedem neuen Jahr die guten Vorsätze: 2007 wird man sich endlich die überflüssigen Kilos von den Hüften trainieren, das Rauchen aufgeben – und natürlich mehr sparen, um den Grundstein für die lang ersehnte Eigentumswohnung oder das neue Auto zu legen.
Damit die finanzielle Neupositionierung nicht nur ein frommer Wunsch bleibt, zeigt Ihnen FORMAT, wie Sie Ihre Finanzen richtig ordnen und wie Sie mittels einer persönlichen Bilanz und einer einfachen Gewinn-und-Verlust-Rechnung einen ersten Überblick über Ihre derzeitige monetäre Situation erhalten. Natürlich ist eine persönliche Vermögensbilanz ein gewisser Aufwand, doch schon der amerikanische Multimillionär John D. Rockefeller kannte das wichtigste Rezept für den Erfolg: „Es ist besser, eine Stunde über sein Geld nachzudenken, als einen ganzen Monat lang dafür zu arbeiten.“

Wissen ist Macht. Das Problem vieler Anleger ist, dass sie nicht wissen, wie viel sie wirklich besitzen und wie sich das Vermögen genau auf die verschiedenen Anlageklassen aufteilt. Peter Ipkovich, Leiter des Personal Banking bei der Erste Bank: „Zu viel Geld lagert bei den heimischen Anlegern auf dem Sparbuch, obwohl sie das Geld gar nicht liquid brauchen. Dabei lassen sie sich hohe Renditen entgehen.“ Auch eine aktuelle Studie von Fidelity belegt, dass die Österreicher im Durchschnitt zwar reicher als die Deutschen sind, aber konservativer anlegen. Laut Studie lassen die Österreicher pro Jahr so insgesamt 5,7 Milliarden Euro potenziellen Gewinn liegen, weil sie sich höhere Renditen an den Börsen durch ihren meist zu hohen Anteil an niedrig verzinsten, täglich fälligen Sparbüchern entgehen lassen.

Die ganze Story lesen Sie im neuen FORMAT

Start-ups

Kjero: Über das organisierte Weitersagen

Wirtschaft

trend-Exklusiv: Signa setzt neuen Geschäftsführer bei kika/Leiner ein

Die Lippenbekenntnisse zum lebenslangen Lernen

Karrieren

Die Lippenbekenntnisse zum lebenslangen Lernen