Immofinanz-Vorstand Thornton belastet:
Soll Ibag-Überweisungen getätigt haben

Bei der Suche nach den 520 Millionen Euro aus der Immoeast-Anleihe, die auf Konten der Immofinanz Beteiligungs AG (Ibag) flossen und dann angeblich auf andere Constantia Privatbank (CPB)-Konten weiter überwiesen wurden, gibt es neue Details. Wie das Wirtschaftsmagazin FORMAT in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, bestreitet Ex-Immofinanz-Vorstand Karl Petrikovcis, die Überweisungen getätigt zu haben. "Ich habe keine Kontobewegungen veranlasst. Diese Buchungen konnte nur jemand machen, der zeichungsberechtigt war", zitiert FORMAT Petrikovics.

Damit belastet Petrikovcis den noch amtierenden Immofinanz-Vorstand Christian Thornton, der laut FORMAT-Informationen die Überweisungen getätigt haben soll. Thornton war gemeinsam mit Ibag-Vorstand Gerhard Pauser zeichnungsberechtigt. Pauser aber stellte bereits klar, dass er nichts von den Geldflüssen wusste. Thornton wollte sich auf FORMAT-Anfrage zu den Behauptungen noch nicht äußern.

Die ganze Story lesen Sie im FORMAT 45/08!

Rechtstipps

Tod und Erbe: So läuft ein Verlassenschaftsverfahren ab

Wirtschaft

Wiener Kino-Gruppe Cineplexx expandiert am Balkan

Wirtschaft

OMV: Am Weg vom Öl- zum Gaskonzern