Digitalisierung bei Greiner - eine Erfolgsgeschichte

Das global erfolgreiche Familienunternehmen Greiner hat in den letzten Jahren gemeinsam mit Microsoft die Digitalisierung der Unternehmensgruppe auf eine ganz neue Ebene gehoben. Aus dieser Erfolgsgeschichte können auch andere Unternehmer lernen.

Greiner Perfoam, Enns, AT

Die Greiner Holding AG ist ein deutsch-österreichisches Familienunternehmen mit Sitz in Kremsmünster (Österreich).

Mit den Lösungen, die aus diesem Digitalisierungsprojekt entstanden sind, zeigt die Greiner Gruppe eindrucksvoll, dass man den Umstieg auf digitale Innovationen nicht als notwendiges Übel ansehen darf. Vielmehr kann ein modernes Unternehmen nur so nachhaltig Produktionsverbesserung und Effizienzsteigerung erreichen.

Vom Gemischtwarenladen zum Vorzeige-Unternehmen der digitalisierten Unternehmens-Welt

Alles begann am 7. September 1868 mit einer kleinen Gemischtwarenhandlung im deutschen Nürtigen, dem „Kolonialwaren- und Eisenwarengeschäft“ von Carl Albert Greiner. Über die Jahrzehnte entwickelte sich daraus ein globales Unternehmen mit 139 Standorten in 33 Ländern.

Die Greiner Gruppe ist heute ein globales Unternehmen, welches weltweit führend ist auf dem Gebiet der Kunststoff- und Schaumstoff-Herstellung. Produkte aus dem Hause Greiner finden sich mittlerweile in vielen Bereichen des alltäglichen Lebens wieder, beispielsweise als Verpackungen, aber auch als medizinische Artikel oder als in der Automobilindustrie verarbeitete Materialien. In Schaumstoffmatratzen, Joghurtbechern, Kaffeekapseln, Sitzen von Straßenbahn, Zug, Auto oder auch in Flugzeugen findet sich die Marke „Greiner“. 2018 feiert das Unternehmen den 150. Geburtstag.

Die Digitalisierung von Unternehmen kann mitunter eine echte Herausforderung sein. Innovation spielt für das Unternehmen eine ganz entscheidende Rolle. Um weiterhin an der Marktspitze zu bleiben, hat sich die Greiner Gruppe für eine enge Zusammenarbeit mit Microsoft entschieden. Mithilfe von ausgefeilten und angepassten Produkten des IT-Riesen gelang es der Greiner Gruppe, ihre Produktionsabläufe zu verbessern und eine deutliche Effizienzsteigerung zu erzielen.

Team-Zusammenarbeit

Team-Zusammenarbeit

Dokumente und Datenlösungen

Neben Microsoft Windows ist Microsoft Office wohl eines der bekanntesten Produkte von Microsoft. Diese beiden Software-Produkte findet man in den meisten Unternehmen. Auch die Greiner Gruppe entschied sich für die Verwendung des Cloud-basierten Office 365. Unter anderem um die Zusammenarbeit an Dokumenten effektiver und einfacher zu gestalten. Passend dazu kommen Microsoft Surface-Geräte zum Einsatz.

Ein wichtiger Schritt für mehr Effizienz und die reibungslose Zusammenarbeit zwischen Mitarbeitern, vor allem aber auch zwischen verschiedenen Abteilungen und Standorten auf der ganzen Welt, ist das zentrale Datenmanagement mithilfe von Cloud-Lösungen. Auch hier setzt das Unternehmen voll auf Microsoft:

Durch den Einsatz von Microsoft OneDrive und Microsoft SharePoint ist es den Mitarbeitern der Greiner Gruppe möglich, überall und jederzeit auf die benötigten Dokumente und Daten zuzugreifen. Dies reduziert enorm den Verwaltungsaufwand und sorgt gleichzeitig für reibungslosere und schnellere Arbeitsabläufe.

Die Speicherung von Daten mithilfe eines Cloudsystems bietet zudem auf der einen Seite den Vorteil, dass alles an einem Ort zu finden ist. Auf der anderen Seite bietet Microsoft Möglichkeiten, durch welche Mitarbeiter mithilfe einer Personalisierung besonders schnell Zugriff auf die benötigten Daten erhalten. Die Cloud kombiniert also effektiv die Zentralisierung mit Übersichtlichkeit und einfachen Zugriffmöglichkeiten, wovon auch Ihr Unternehmen profitieren kann.

Meeting mit Videokonferenz-Teilnehmern

Meeting mit Videokonferenz-Teilnehmern

Kommunikation und Teamarbeit

Für ein internationales Unternehmen sind einfache und fortschrittliche Kommunikationslösungen hinsichtlich Videokommunikation unerlässlich. Sowohl intern, als auch mit Kunden. Auch in diesem Bereich setzt das Unternehmen auf ein Produkt, das inzwischen von Microsoft übernommen und weiter entwickelt wurde: Skype for Business. Zusätzlich wird auch Microsoft Teams verwendet. Vom simplen Chat über IP-Telefonie bis zur Video-Konferenz deckt diese Software-Lösung alles für effiziente Teamarbeit ab.

Die neue Art der Kommunikation trug entscheidend zur Verbesserung der Kommunikation bei, sowohl intern als auch zwischen den Mitarbeitern der Greiner Gruppe und ihren Kunden. Durch die erhöhte Flexibilität, welche die Anwendungen bieten, ist es den Mitarbeitern möglich, sowohl vom Büro als auch von unterwegs aus miteinander zu kommunizieren, spontane Videokonferenzen durchzuführen und von den verschiedensten Standorten aus reibungslos miteinander zu arbeiten.

Greiner Holding AG: Modernste Technologien für eine digitalisierte Zukunft

Maßgeschneiderte, intelligente Lösungen

Microsoft SharePoint ist eine sogenannte webbaserte Collaboration-Anwendung. Mit ihr lassen sich Zusammenarbeit, Elemente des Social Web und Dokument-Management für Unternehmen nutzbar machen.

2015 setzte die Greiner Gruppe ein Management Cockpit auf Basis von Microsoft SharePoint und SQL um. Aufgabe des Tools war es, dem Management ein benutzerfreundliches und leistungsfähiges Werkzeug zur Verfügung zu stellen, das einen einfachen und schnellen Überblick über den Konzern ermöglicht.

Bei der Kaffeekapsel-Herstellung konnte Greiner 2018 ebenfalls punkten. Mittels Microsoft Cloud- und Business Analytics-Technologien wie Microsoft Azure und Zenon von Copa-Data wurden Produktionsdaten laufend automatisiert gesammelt und in Echtzeit visualisiert und ausgewertet. So können die Maschinen nicht erst nach Auswertung der letzten Charge, sondern direkt während der Produktion justiert werden um Qualität und Effizienz zu steigern und den Ausschuss zu reduzieren.

Solche und ähnliche Prozesse werden überall in der Greiner Gruppe realisiert. Um die Produktionsprozesse künftig noch effizienter zu gestalten, setzt das Unternehmen den Fokus auf das Thema „Predictive Maintenance“. Das bedeutet, dass die Maschinen, die in den Produktionsstätten von Greiner zum Einsatz kommen, künftig selbst vorgeben sollen, welche Einstellungen optimal sind oder wann sie gewartet werden müssen.

Mehr Infos im Microsoft Österreich Newscenter.

In Kooperation mit Microsoft Österreich.