Gratis-Zeitung in den U-Bahnen: "Heute"-Stiftung begünstigt Non-Profit-Organisation!

Die neue Wiener Gratis-Zeitung "Heute" wird in den kommenden Tagen in eine gemeinnützige Stiftung eingebracht. Begünstigter der Stiftung werden entweder das St. Anna Kinderspital, die Initiative "Rettet den Stephansdom" oder der Weiße Ring sein. Als Stifter fungiert der ehemalige BA-CA-Vorstand Heinrich Gehl.

Das berichtet das Nachrichtenmagazin FORMAT in seiner aktuellen Ausgabe mit Bezug auf "Heute"-Chef Wolfgang Jansky. Finanziert werde "Heute" über einen Kredit der BA-CA, bestätigt jansky gegenüber FORMAT..

Neben Gehl und den Wirtschaftstreuhändern Gerhard Nidetzky und Günther Havranek sind laut FORMAT auch der Wirtschaftsprofessor Ewald Nowotny und Eva Maria Stackl, Mitarbeiterin der Wiener Städtischen Versicherung, für den Stiftungsrat vorgesehen.

Die gesamte Story lesen Sie in der aktuellen Ausgabe von FORMAT!

Auto & Mobilität

Co2-Ziele 2025: Diese gewaltige Investitionen in E-Autos und Infrastruktur sind notwendig

Geld

4 Gründe, warum es an den Börsen wieder gut läuft

Ein Home-Office im Inland für einen ausländischen Arbeitgeber kann steuerlich rasch als Betriebsstätte des Unternehmens eingestuft werden. Wie das geprüft wird und welche Ausnahmen es gibt.
 

Steuertipps

Wann ein Home-Office eine Betriebsstätte ist

Wirtschaft

IWF: Weltweit 15 Billionen Dollar "Phantominvestitionen"