Georg Stumpf will hoch hinaus: FORMAT mit seinem neuen Großprojekt in Wien

Nach dem Millennium Tower errichtet der Bau- und Immobilien-Unternehmer Georg Stumpf nun eine neue Großimmobilie in Wien. Laut der aktuellen Ausgabe des Nachrichtenmagazins FORMAT hat Stumpf von der Wiener SET Projektentwicklungsges.m.b.H. Grundstücke im Ausmaß von 30.000 Hektar im Stadtentwicklungsgebiet Brachmühle in Wien-Floridsdorf erworben.

Stumpf, der den Millennium Tower im Juni 2003 um 320 Millionen Euro verkauft hat, investiert an der künftigen U1-Station Aderklaaer Straße hundert Millionen Euro in einen hundert Meter hohen Wohn- und Büroturm samt 24.000 Quadratmeter großem Einkaufszentrum. "Baubeginn ist noch heuer, eröffnet wird 2006", bestätigte Stumpf gegenüber FORMAT.

Wie FORMAT weiter berichtet, hat Stumpf mit dem Bau eines Büroturms in London begonnen. Im FORMAT-Gespräch sagte Stumpf, dass er seit dem Verkauf des Millennium Towers zudem verstärkt in Zentraleuropa tätig sei, als Immobilien-Investor und - Entwickler.

Die ganze Story lesen Sie im aktuellen Format

Zins- und Währungsprognose: Ökonomen sehen steigende Zinsen

Geld

Zins- und Währungsprognose: Ökonomen sehen steigende Zinsen

Kommentar
Christoph Kotanko, Korrespondent der Oberösterreichischen Nachrichten in Wien

Standpunkte

Wähl den, der lügt: das Drama der Bayern-Wahl

Bankomatgebühren - VfGH spricht kein generelles Verbot aus

Geld

Bankomatgebühren - VfGH spricht kein generelles Verbot aus