brokerjet: Geldanlage clever gemacht - so steigen Ihre Gewinnchancen an der Börse

Lernen Sie in der fünfteiligen Serie von brokerjet, dem Online-Broker der Erste Bank-Gruppe und der ABN Amro Bank die interessantesten Innovationen am Finanzmarkt kennen! Jede Woche werden Ihnen die profitabelsten Anlagemöglichkeiten in Zertifikate vorgestellt. Erweitern Sie Ihr Finanzwissen und steigern Sie so Ihre Gewinnchancen an der Börse!

MINI Future Zertifikate lassen den Anleger überproportional an Veränderungen eines Basiswerts (Index, Aktie oder Rohstoff) teilhaben. Folglich finden diese besonders in schwankenden Märkten Anwendung, wo von kurzfristigen Kursausschlägen ausgegangen wird. Die charakteristische Hebelwirkung von Futures wird mit der Einfachheit von Open End Index Zertifikaten kombiniert. Die mit dem Aufbau einer Hebelwirkung verbundenen Finanzierungskosten werden täglich mit dem Kapitaleinsatz verrechnet. Dadurch entfällt das Aufgeld. Das erhöht die Transparenz und steigert die Hebelwirkung. Schwer durchschaubare Faktoren, wie die Volatilität, haben keinerlei Einfluss auf den Preis von MINI Future Zertifikaten. Da MINI Future Zertifikate Wertpapiere sind entsteht nie eine Nachschusspflicht und wenn sich der Anleger einmal verspekuliert, schützt der Stop Loss vor dem Auftürmen von Verlusten.

Vorteile:
• Hohe Hebelwirkung
• Keine Laufzeitbegrenzung
• Kein Einfluss der Volatilität

Die Funktionsweise
Die Funktionsweise von MINI Future Zertifikaten lässt sich am Einfachsten vor dem Hintergrund eines klassischen Open End Index Zertifikats erklären. Während der Anleger bei einem Index Zertifikat den gesamten Index bezahlt, um an der Indexbewegung zu partizipieren, investiert der Anleger bei einem MINI Future Zertifikat nur einen Teil seines Kapitals. Aus dem reduzierten Kapitaleinsatz resultiert die Hebelwirkung. Je niedriger der Kapitaleinsatz, desto höher die Hebelwirkung. Intraday wird jede Bewegung im Basiswert exakt vom MINI Future Zertifikat unter Berücksichtigung der Geld-/Briefspanne nachvollzogen.

MINI Future Zertifikate gibt es in einer Long und Short Variante. Während mit einem MINI Long der Investor auf einen Anstieg des Basiswerts setzt, partizipiert dieser bei einem MINI Short am Kursverfall des Basiswerts.

Ein als Beispiel angeführter MINI Future Long würde bei einem Aktienkurs von 100 EUR, einem Finanzierungslevel von 80 EUR und einem Stop Loss bei 90 EUR, den Wert von 20 EUR annehmen. Der daraus resultierende Hebel beträgt 5. Steigt nun der Basiswert um 10 EUR, so steigt auch der MINI um 10 EUR. Prozentuell käme dies einem Anstieg von 10 Prozent im Basiswert gleich. Bei der Wertveränderung des MINI Future ist jedoch der Hebel von 5 zu beachten, was zu einem Anstieg von 50 Prozent führt.

Besuchen Sie die österreichweite Veranstaltungsreihe von brokerjet und erfahren Sie persönlich von unseren Zertifikateexperten erste Tipps und Tricks für Ihre Veranlagung in Zertifikate.

Von 31.03. bis 10.04.2008 in ganz Österreich
Die Teilnahme ist kostenlos!
Details und Anmeldung: www.brokerjet.at

DSGVO - Datenschutz-Verordnung 2018

DSGVO: Daten-Auskunftsbegehren richtig erfüllen

Andrea Jelinek, Leiterin der Datenschutzbehörde: "Die Zahl der Beschwerden hat sich mehr als verdreifacht."

DSGVO - Datenschutz-Verordnung 2018

100 Tage DSGVO: Das neue Recht und seine Folgen

Vier Hightech-Millionäre aus Österreich: Bernd Greifeneder, Johannes Kührer, Armin Strbac und Katharina Klausberger

Selfmade-Internet-Millionäre

Österreichs Hightech-Stars: Die neue Tech-Elite