Gefährlicher notfallmedizinischer Rückschritt

Die Krankenkasse Oberösterreich will Eltern und Wirte in die Pflicht nehmen, wenn Kinder sich betrinken. Was ist mit Rauchern und Dicken?

Bereits heute ist die Bereitschaft, im Notfall zu helfen, sehr niedrig. Nicht selten wird jemand bewusstlos auf der Straße liegen gelassen, frei nach dem Motto: Der ist ohnedies betrunken. Hinter einem scheinbar komatösen Menschen kann sich aber auch etwas anderes verbergen: eine Hirnblutung, eine Unterzuckerungsreaktion bei Diabetikern oder ein epileptischer Anfall.

Es ist daher im Einzelfall lebensrettend, die Rettung zu rufen, weil man von einem Laien nicht verlangen kann, notfallmedizinische Kenntnisse zu besitzen. Wenn Wirte nun wegen dem Ausschenken von alkoholischen Getränken belangt werden, wird die wahrscheinliche Folge sein, dass man schwer alkoholisierte Menschen einfach vor die Türe legt.

Außerdem gibt es bei Alkoholkranken – und chronischer Alkoholismus ist eindeutig eine schwere Suchtkrankheit – das Problem, dass deren Angehörige aus Angst vor Regressforderungen nicht die Rettung rufen. Dadurch kommt es oft zu gefährlichen Situationen für Alkoholkranke, die zum Beispiel an Erbrochenem ersticken oder sich bei epileptischen Anfällen schwer verletzen können. Schon jetzt verlangen die Krankenkassen und Spitäler Regress, was die leidgeprüften Familien und oft am Existenzminimum lebenden Alkoholkranken abschreckt, ärztliche Hilfe in Anspruch zu nehmen. Wenn man weiß, dass schwer Alkoholkranke durchschnittlich um 16 Jahre früher sterben, ist es nicht einsichtig, warum gerade Krankenkassenfunktionäre diesen Kranken den Zugang zum Gesundheitswesen durch Regressforderungen dramatisch erschweren.

Hätte Obmann Stöger seinen Vorschlag zu Ende gedacht, dann müsste man bei allen selbstverschuldeten Krankheiten – und die machen mittlerweile mehr als 50 Prozent des Gesundheitsbudgets aus – Regresszahlungen fordern. Zum Beispiel bei Rauchern mit Lungenkrebs oder Herzinfarkt, Diabetikern, die ihre Diät nicht einhalten, oder Übergewichtigen. Es ist daher ein gefährlicher gesundheitspolitischer und notfallmedizinischer Rückschritt, für eine Krankengruppe ein Präjudiz zu schaffen.

Trio mit Zukunft: Sacher Torte mit Schlag und Smartphone

Digital

Alipay für Österreichs Hotellerie, Gastronomie und Handel

Geld

Private Kreditfonds: Der große Boom abseits der Aktienmärkte

Wirtschaft

Die 4 größten Fehler bei der Unternehmensnachfolge