Der Freitags neue Öko-Kleider

Der Freitags neue Öko-Kleider

Mit Recycling-Taschen aus alten Lkw-Planen schufen die Zürcher Gebrüder Freitag ein globales Kult-Produkt. Jetzt legen sie eine hippe Öko-Textilkollektion nach.

1993 schnitten die Freitag-Brüder aus alten Planen die regenwetterfeste Kuriertasche. Sie wurde Kultprodukt und Weltmarke. 150 Mitarbeiter fertigen heute über 50 Modelle, die weltweit in zehn eigenen Shops und bei 460 Verkaufspartnern vertrieben werden.

Die Workpants (190 €) wurden ohne Ressourcenvergeudung zu fairen Bedingungen produziert.

Für Hosenknöpfe war kein kompostierbares Material zu finden. Lösung: ein verschraubbarer Metallknopf wird am Ende des Textil-Lebenszyklus abgeschraubt und wiederverwertet. Dafür hält man nun ein Patent.

Basics-Kollektion. Neben den Workpants umfasst das Textil-Sortiment Workdress (l., 145 €), Longsleeve (r., 98 €) sowie T-Shirts (65 €). Auch im Onlinestore: www.freitag.ch.

Lesen Sie den ganzen Artikel im FORMAT Nr. 26/2015
Zum Inhaltsverzeichnis und ePaper-Download

Auto & Mobilität

Neuer Billigbus-Anbieter fährt Wien - Budapest

Montana Tech Chef Michael Tojner und das UACF Werk Rumänien

Wirtschaft

Varta-Chef Tojner holt Partner für das E-Auto-Batterie-Geschäft

Marianne Heiß

Karrieren

Österreicherin Marianne Heiß wird Volkswagen-Aufsichtsrätin