FORMAT: Wein & Co bleibt österreichisch

Die über 13 Filialen verfügende Weinhandelskette Wein & Co bleibt österreichisch. "Die Verhandlungen mit deutschen Interessenten wurden abgeblasen", erklärte Heinz Kammerer gegenüber FORMAT.

Grund sei unter anderem die schlechte Konjunktur für den deutschen Weinhandel. Hauptinteressent war die deutsche Hawesko-Gruppe, als Kaufpreis waren 18 Millionen Euro im Gespräch. Kammerer will nun aus eigener Kraft wachsen und eröffnet bereits im Mai zwei Filialen in Prag und Budapest.

Brigitte Ederer soll Übernahme von Osram überwachen

Wirtschaft

Brigitte Ederer soll Übernahme von Osram überwachen

Politik

Wien schmiedet Wirtschaftsstrategie mit Blick auf 2030

Bonität

Finanzierung vom Verein für Konsumentenschutz wackelt

OECD: Unternehmergeist an vielen Hochschulen nicht angekommen

Wirtschaft

OECD: Unternehmergeist an vielen Hochschulen nicht angekommen