FORMAT: Unternehmens Invest AG (UIAG) will Klaviermanufaktur Bösendorfer kaufen

Die Unternehmens Invest AG (UIAG) interessiert sich für den Erwerb der zum Verkauf stehenden Klaviermanufaktur Bösendorfer. Dies berichtet das Nachrichtenmagazin FORMAT in seiner aktuellen Ausgabe.

"Wir wollen Bösendorfer gemeinsam mit österreichischen Kernaktionären übernehmen und haben unser Interesse bei der Bawag bereits schriftlich deponiert", bestätigt UIAG-Chef Kurt Stiassny gegenüber FORMAT.

Derzeit steht Bösendorfer im Eigentum der Bawag-PSK. Die Bank will sich nun aus strategischen Gründen von der schwer-defizitären Klavierfabrik trennen. Bösendorfer verbuchte zuletzt laut einem FORMAT exklusiv vorliegenden Bawag-Aufsichtsratsantrag vom November 2005 einen Rekordverlust: "Für das Jahr 2005 wird ein Verlust von insgesamt 2,5 Millionen Euro erwartet. Der im Jahr 2005 zu erwartende Verlust wird in den folgenden Jahren kaum aufzuholen sein."

Die gesamte Story lesen Sie in der aktuellen Ausgabe von FORMAT!

OeNB-Gouverneur Ewald Nowotny

Geld

OeNB-Gouverneur Nowotny: 2019 keine Zinserhöhungen

Das Flughafen Wien Vorstandsduo Günther Ofner (li) und Julian Jäger

Wirtschaft

Flughafen Wien kann Klage-Ärger aus den USA ad acta legen

Silvia Angelo bleibt Infrastruktur-Vorständin bei den ÖBB. Ihr Vertrag wurde bis 2021 verlängert.

Wirtschaft

ÖBB regeln Vorstandsfrage und setzen auf Kontinität