FORMAT: T-Online-Chefin wechselt in Vorstand der UTA

Alexandra Reich, 40, wechselt in den Vorstand des zweitgrößten heimischen Festnetzanbieters UTA. Das berichtet das Magazin FORMAT in seiner aktuellen Ausgabe. Reich war bislang Geschäftsführerin von T-Online in Österreich, der Internet-Tochter der Deutschen Telekom. Sie komplettiert den neuen Vorstand der UTA.

Zum Vorstandsvorsitzenden wurde vergangene Woche Günther Ofner bestellt, der von der Bewag kommt. Alexandra Reich wird in der UTA die Marketing- und Vertriebsagenden übernehmen.

Laut FORMAT soll sie der Telefonfirma (Betriebsverlust 2003 rund 50 Millionen Euro) ein klareres Profil am Markt verpassen.

Die ganze Story lesen Sie im neuen FORMAT!

Digital

Messaging Bots: Kulturschock für Unternehmen und E-Mails

Bonität

KSV-Geschäftsführer Koch: "Wir sind keine 'graue' Branche!"

Wirtschaft

Neue Energiequelle: China bohrt nach "brennbarem Eis"