FORMAT: Raiffeisen Zentralbank bietet
den Amis-Geschädigten einen Vergleich an

Die Raiffeisen Zentralbank (RZB) bietet Geschädigten des in die Pleite geschlitterten Wertpapierdienstleisters Amis einen Vergleich an. Dies berichtet das Wirtschaftsmagazin FORMAT in seiner aktuellen Ausgabe.

In einem FORMAT exklusiv vorliegenden Schreiben der Rechtsanwaltskanzlei Neumayer & Partner heißt es: "Sämtlichen Anlegern, von deren Girokonto durch die RZB zugunsten des TFA (Anm.: karibische Amis-Firma) im Zeitraum März 2004 bis Juni 2005 Einzüge vorgenommen wurden, wird die RZB 50 Prozent des in diesem Zeitraum durch die RZB eingezogenen Gesamtbetrages auszahlen."

Mit der Vergleichsvereinbarung könnte die RZB nun eine Lawine lostreten und andere Kreditinstitute wie die Deutsche Bank zu ähnlichen Aktionen zwingen. Die RZB will die FORMAT-Recherchen - mit Verweis auf das Bankgeheimnis - nicht kommentieren.

Den ganzen Artikel lesen Sie im aktuellen FORMAT!

Telekom Austria COO Alejandro Plater (li.) und CEO Thomas Arnoldner

Wirtschaft

"Ein Börsenrückzug ist überhaupt kein Thema"

Stil

Andreas Vitasek: "Ich bin nicht paranoid, ich bin austrophob"

Geld

NÖ-Fernreise-Profi will mit Crowdfunding online starten