FORMAT-OGM-Umfrage: 65% für neue Verhandlungen bei ÖBB-Reform

Die große Mehrheit der Bevölkerung will, dass die umstrittene Reform der ÖBB, die die Gewerkschaft mit Streiks zu verhindern sucht, überarbeitet und neu verhandelt wird.

Das geht aus einer aktuellen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts OGM für die am Freitag erscheinende Ausgabe des Nachrichtenmagazins FORMAT hervor. Demnach sind satte 65 Prozent der Österreicher der Ansicht, dass das Reformkonzept der Regierung am Verhandlungstisch adaptiert werden sollte. Nur 25 Prozent sprechen sich dafür aus, die Umstrukturierung der Bahn ohne Rücksicht auf die Proteste der Eisenbahner durchzuziehen.

Alles Infos zum ÖBB-Streik lesen Sie im neuen FORMAT!

OeNB-Gouverneur Ewald Nowotny

Geld

OeNB-Gouverneur Nowotny: 2019 keine Zinserhöhungen

Das Flughafen Wien Vorstandsduo Günther Ofner (li) und Julian Jäger

Wirtschaft

Flughafen Wien kann Klage-Ärger aus den USA ad acta legen

Silvia Angelo bleibt Infrastruktur-Vorständin bei den ÖBB. Ihr Vertrag wurde bis 2021 verlängert.

Wirtschaft

ÖBB regeln Vorstandsfrage und setzen auf Kontinität