FORMAT: ÖVP sagt vorerst ade zur Nato

Die ÖVP verabschiedet sich vorläufig von einem Beitritt zur Nato. Das berichtet das Nachrichtenmagazin FORMAT in seiner am Freitag erscheinenden Ausgabe. Laut Wahlprogramm ist der Beitritt "in den kommenden Jahren nicht aktuell"

Das Wahlprogramm, das die ÖVP am Wochenende bei ihrem Bundesparteitag in Alpbach präsentiert, hält zum Thema "Kooperation EU-Nato" fest: "Wir unterstützen die enge Zusammenarbeit zwischen der Europäischen Union und der Nato im Sinne einer strategischen Partnerschaft zwischen beiden Organisation."

Zudem solle Österreich seine Beziehungen zur Nato "im Rahmen eines maßgeschneiderten Kooperationsprogramms weiterentwickeln."

Allerdings: "Eine nächste Erweiterungsrunde der Nato ist nicht abzusehen. Aus all diesen Gründen ist in den kommenden Jahren ein Nato-Beitritt Österreichs nicht aktuell."

Alles Storys und Analysen zur Wahl lesen Sie im neuen FORMAT.

Auto & Mobilität

Co2-Ziele 2025: Diese gewaltige Investitionen in E-Autos und Infrastruktur sind notwendig

Geld

4 Gründe, warum es an den Börsen wieder gut läuft

Ein Home-Office im Inland für einen ausländischen Arbeitgeber kann steuerlich rasch als Betriebsstätte des Unternehmens eingestuft werden. Wie das geprüft wird und welche Ausnahmen es gibt.
 

Steuertipps

Wann ein Home-Office eine Betriebsstätte ist

Wirtschaft

Vatikan: Chaos bei den Finanzen